interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




THE SLEEPY JACKSON

Lovers

THE SLEEPY JACKSON

(Virgin/EMI)

Der Pop-Standort "down under" boomt und macht momentan durch erfolgreichen Musikexport auf sich aufmerksam. Doch mit den Vines oder Datsuns haben Sleepy Jackson wenig gemeinsam. Ihr hochmelodischer Mix aus Sixties-Pop, Psychedelia, Country und vielem mehr erzeugt in seinen bombastischen Momenten eine symphonische Wall Of Sound von überwältigender Anmut. Die Australier verstehen es aber auch, ihr Klangspektrum zu reduzieren und kommen dann nur mit Piano oder Steel Gitarre daher. Die Referenzen scheinen endlos, auffällig ist aber die stilistische Nähe zu George Harrison, Gram Parsons, Jeff Lynne, Mercury Rev und natürlich den Flaming Lips. Deren surrealer Auftritt in ‚Beverly Hills 90210‘ wurde von College-Bubi Steve Sanders seinerzeit mit den Worten zusammengefasst: „Weißt du, ich war nie ein großer Fan von Alternative Music, aber diese Jungs haben das Haus gerockt!“ Helles Köpfchen, der Bursche. Bei den deutlich zugänglicheren Sleepy Jackson wäre er wohl völlig durchgedreht, denn die musikalischen Visionen des Pop-Weirdos Luke Steele, der in vier Jahren drei Backing Bands verschlissen hat und jetzt doch noch sein Debüt veröffentlicht, umgarnen einen mit verträumten, zuckersüssen Harmonien. „Lovers“ ist ein Märchenland, in dem fantastische Geschichten geschehen und bezaubernde Klänge umherschwirren. Und Luke Steele ist der Hans-Christian Andersen des australischen Pop.

Olymp
›› Wir sind Helden ›› TOMAHAWK ›› SIXTOO ›› MUGGS ›› SMOKE BLOW ›› SAM RAGGA BAND ›› JOHNNY CASH ›› NOIR DÉSIR ›› DREDG ›› UNDERWORLD ›› INTERNATIONAL PONY ›› SPACE MONKEYZ VS. GORILLAZ ›› DJ SHADOW ›› ROCKO SCHAMONI ›› SWAYZAK ›› VEX RED ›› B.R.M.C. ›› ELYSIAN FIELDS


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic