interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




KATZENSTREIK

Move

(Unterm Durchschnitt / Broken Silence)

Emocore. Alle Warnlampen gehen an. Am geistigen Auge des Rezensenten ziehen die weinerlichen, Langzeitstudenten der letzten Jahre vorbei, die meinten, ihren Weltschmerz auf ein Album pressen zu müssen. Doch Katzenstreik sind anders, um das festzustellen reicht ein Blick auf die Diskografie. „Emowürstchen“ heißt ein Album von ihnen. Selbstironie! Die Warnlampen können ausgeschaltet werden, Musik ab! Post-Hardcore und Punkrock (und ein bisschen Reggae) mit einer Mischung aus deutschen und englischen Lyrics („i used to walk in the dark, bis der arschtritt mich traf“). Die Texte haben Tiefgang, und richtig viel Wut ist auch dabei. „Move“ ist ein sehr persönliches Album, die Band lässt die Hosen runter. Ehrlich, direkt. So wie der Entstehungsprozess des Albums. Katzenstreik konnten sich das nämlich gar nicht leisten. Und fragten Fans und Freunde nach Geld. 5

Hard & Heavy
›› JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE ›› INHUME ›› OV HELL ›› TRANSITIONAL ›› NEIGE ET NOIRCEUR ›› NIHILL ›› SMOKE BLOW ›› KONG ›› BERGRAVEN ›› SKITLIV ›› RUSH ›› JELLO BIAFRA AND THE GUANTANAMO SCHOOL OF MEDICINE ›› GORGOROTH ›› BUNKUR ›› RUSSIAN CIRCLES ›› MARDUK ›› SWITCHBLADE ›› ABANDON ›› BIG BUSINESS ›› ALUK TODOLO ›› ENTER SHIKARI ›› KONG ›› KONGH ›› VOIVOD ›› JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE ›› EL GRUPO NUEVO DE OMAR RODRIGUEZ LOPEZ ›› BLACK NIGHT CRASH ›› AGORAPHOBIC NOSEBLEED ›› STRIBORG ›› BLACK MATH HORSEMAN ›› ORCUSTUS ›› BRUTAL TRUTH ›› MANATEES


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic