interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




SUB OSLO

The Rites Of Dub

(Glitterhouse / Indigo)

Musik aus Texas ist entweder beinharter Redneck-Rock, Grunge oder Country? Weit gefehlt, das achtköpfige Kollektiv Sub Oslo schafft seit 1996 lupenreinen Dub, von dem sich andere Möchtern-Rastas mal eine fette Scheibe abschneiden könnten. Die Sounds sind deep, so deep wie die Wüste, wirken absolut reif und gekonnt - das ist kein Dub von irgendwelchen Highschooljungs, die aus einer Laune heraus einfach mal was anderes machen wollten. Da sitzt jeder Ton, da ist kein Effekt zuviel – fast könnte man meinen, der grosse Bill Laswell habe hier seine Finger im Spiel gehabt. Hat er aber nicht und darum gebührt den Jungs aus Texas erst recht unser Respekt. 4

Reggae/Dub
›› AFRICAN HEAD CHARGE ›› V.A. ›› BURNT FRIEDMAN & THE NU DUB PLAYERS ›› MELLOW MARK ›› BILL LASWELL ›› UP, BUSTLE & OUT ›› GANJAMAN ›› SPACE MONKEYZ VS. GORILLAZ ›› V.A. ›› V.A. ›› MAD PROFESSOR MEETS MAFIA & FLUXY ›› LOVE JOYS ›› ANSEL COLLINS with SLY & ROBBIE ›› SANCHEZ ›› V.A. ›› LA BOOM ›› CAPLETON ›› V.A. ›› RUTS DC vs. MAD PROFESSOR vs. ZION TRAIN ›› LEE PERRY ›› THE GROOVE CORPORATION presents ›› V.A. ›› DR. WOGGLE & THE RADIO ›› V.A. ›› STRICTLY THE BEST


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic