interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




CRYPT ROT

Embryonic Devils

(Southern Lord)

10 Tracks in 20 Minuten, wobei zwischen den einzelnen Stücken noch Score-Übergänge platziert sind, die auch noch über zwei Minuten ausmachen. Du weißt bescheid. Hier geht’s echt schnell zur Sache. Ctypt Rot aus Ashtabula, Ohio haben sich erst letztes Jahr aus der Asche der Hardcore-Band Homewrecker erschaffen und setzen mit ihrem Debüt auf Southern Lord gleich ein unmissverständliches Zeichen. Fünf echte Männer, drei davon am Mikro und Keyboards sind auch dabei: hier passiert alles gleichzeitig. Man könnte es für Death Metal halten, doch dafür sind Crypt Rot einfach zu chaotisch. Also doch eher Grindcore? Auch nicht, dafür sind Crypt Rot teilweise einfach zu langsam. Letztlich egal, denn nach überstandenen 20 Minuten ist man sowieso zu keinem klaren Gedanken mehr fähig. 4

Hard & Heavy
›› VALBORG ›› V. A. ›› ALUK TODOLO ›› TELEPATHY ›› ASEETHE ›› ORTHODOX ›› BETONTOD ›› BLACK SABBATH ›› ZON ›› BOHREN & DER CLUB OF GORE ›› HALSHUG ›› SUICIDAL TENDENCIES ›› JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE ›› LIES ›› SCOUR ›› MOTHER TONGUE ›› COLDWORLD ›› SUMAC ›› ULTRAPHALLUS ›› JAMBINAI ›› MELVINS ›› KANNIBAL KRACH ›› HECK ›› BLACK SHAPE OF NEXUS ›› THE BODY & FULL OF HELL ›› GADGET ›› ORANSSI PAZUZU ›› SUNN O))) ›› THE CULT ›› ORTHODOX ›› GOITZSCHE FRONT ›› EXTREME NOISE TERROR ›› YELLOW EYES


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic