interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




BOHREN & DER CLUB OF GORE

Bohren For Beginners

(PIAS / Rough Trade)

Zur Silberhochzeit lassen es Bohren und der Club of Gore richtig krachen. Bis Ende des Jahres kann man das Trio noch sechs Mal auf deutschen und österreichischen Bühnen erleben, die Alben „Sunset Mission“, „Black Earth“ und „Geisterfaust“, die zwischen 2000 und 2005 auf dem Hamburger Label Wonder erschienen, werden – auch auf Vinyl – wiederveröffentlicht und außerdem liegt hiermit der erste ausgewiesene Einsteiger-Guide ins Bohren-Universum vor. Chef-Bohrer Morten Gaß stellt fest, dass es ausdrücklich keine Best-Of ist – die sähe nämlich ganz anders aus. Die 17 ausgewählten Stücke sind allesamt auf den sieben Alben und zwei EPs seit 1994 zu finden. Zusätzlich gibt es noch ein völlig neues Lied. Die beiden Frühwerke „Gore Motel“ und „Midnight Radio“ sind leider nur mit jeweils einem Titel vertreten. Schade, denn gerade in dieser Phase haben Bohren ihren Ruf als die härteste Band Deutschlands nachhaltig manifestiert und in den folgenden 20 Jahren immer wieder auf den Punkt gebracht. 5

Hard & Heavy
›› ZON ›› HALSHUG ›› SUICIDAL TENDENCIES ›› JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE ›› LIES ›› SCOUR ›› MOTHER TONGUE ›› COLDWORLD ›› SUMAC ›› ULTRAPHALLUS ›› JAMBINAI ›› MELVINS ›› KANNIBAL KRACH ›› HECK ›› BLACK SHAPE OF NEXUS ›› THE BODY & FULL OF HELL ›› GADGET ›› ORANSSI PAZUZU ›› SUNN O))) ›› THE CULT ›› ORTHODOX ›› GOITZSCHE FRONT ›› EXTREME NOISE TERROR ›› YELLOW EYES ›› ZOMBI ›› KOWLOON WALLED CITY ›› KRÜPPEL ›› DEAFHEAVEN ›› DEAD TO A DYING WORLD ›› HATE ETERNAL ›› LOCRIAN ›› HERMANN ›› FALSE


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic