interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




YANN THIERSEN

∞ (Infinity)

Mute/GoodToGo

Wer - und ich muss bekennen, dass ich durchaus zu diesen Menschen zähl(t)e - in dem Franzosen vor allem den Schöpfer süßlicher FilmusikFolkMinimalismen (jaja, die "Amélie") sieht, dürfte von der Klangwelt dieses Albums und seiner unbestreitbaren Qualität überrascht sein. Denn Thiersen ertrinkt hier keineswegs in langweiliger Schönheit, sondern arbeitet sich gleich beim titelgebenden opener durch einen hallenden NoiseChorus, der fein seziert dann als Meditationsgrundlage neu zusammengesetzt wird. Spätestens bei "Midsummer Evening" wird das Ganze sehr songorientiert - durch die Gastspiele von Arab Straps Aidan Moffat und anderen SängerInnen (deren Identität interessant wäre, vom Info aber nicht verraten wird) und Texte in Isländisch oder Faröisch gewinnt "Infinity" den Charakter der Platte einer elektronischen Indieband, gern aus Skandinavien. Fürwahr - das könnte wirklich von einer niedlichen Island-Kapelle stammen. Nur würde es dann wahrscheinlich wesentlich weniger Wirbel erzeugen. 4
Weitere Infos: › www.yanntiersen.com

Rock & Pop
›› DIARY OF DREAMS ›› SHINY DARKLY ›› YESTERDAY SHOP ›› PIXIES ›› DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN ›› POLAR BEAR ›› LYKKE LI ›› TOUMANI & SIDIKI ›› THE YOUNG MOTHERS ›› TUXEDOMOON ›› FÉLOCHE ›› THE NEW TIGERS ›› WILL STRATTON ›› SLOWLY ROLLING CAMERA ›› POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ›› SEPIATONE ›› THE BASEBALL PROJECT ›› WUSSY ›› EELS ›› PINK MOUNTAINTOPS ›› HISS TRACTS ›› QUI ›› JAN DELAY ›› QUICKSILVER ›› TEEN ›› SWANS ›› Farewell Dear Ghost ›› The Trouble With Templeton ›› Melanie De Biasio ›› Her Name Is Calla ›› Pale Grey ›› SUSANNE BLECH ›› THE DANDY WARHOLS


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic