interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




SHINY DARKLY

Little Earth

(Crunchy Frog/Soulfood)

Shiny Darkly sind sicher noch mitten auf ihrem steinigen Weg durch all die kleinen Clubs und Bühnen dieses Kontinents. Wer ihren bisherigen Fußstapfen folgt und auch die beiden bisher veröffentlichten EP’s kennt, wird bei ihrem Debutalbum „Little Earth“ sicher etwas verwundert die Ohren spitzen. Der raue, wütende Punk hat einer dichteren, düsteren Atmosphäre Platz gemacht, der nötigen Dynamik tut dies aber beileibe keinen Abbruch. Auch wenn die Dänen durchschnittlich nicht mehr als 23 Lenze auf dem Buckel haben, sind sie dem Post-Punk und dem Wave der 80er und 90er eng verbunden, und das mit einer Intensität, die durchaus aufhorchen lässt.
4

Rock & Pop
›› DIARY OF DREAMS ›› YESTERDAY SHOP ›› PIXIES ›› DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN ›› YANN THIERSEN ›› POLAR BEAR ›› LYKKE LI ›› TOUMANI & SIDIKI ›› THE YOUNG MOTHERS ›› TUXEDOMOON ›› FÉLOCHE ›› THE NEW TIGERS ›› WILL STRATTON ›› SLOWLY ROLLING CAMERA ›› POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ›› SEPIATONE ›› THE BASEBALL PROJECT ›› WUSSY ›› EELS ›› PINK MOUNTAINTOPS ›› HISS TRACTS ›› QUI ›› JAN DELAY ›› QUICKSILVER ›› TEEN ›› SWANS ›› Farewell Dear Ghost ›› The Trouble With Templeton ›› Melanie De Biasio ›› Her Name Is Calla ›› Pale Grey ›› SUSANNE BLECH ›› THE DANDY WARHOLS


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic