interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

LES CLAYPOOL

Of Whales And Woe

Prawn Song Records / Rough Trade


Dieser Mann ist nicht zu stoppen. Primusfans und Videokanalzuschauer haben es schon immer gewusst, Claypool ist eigentlich ein Filmer. Zur Bestätigung hat er einen Film inszeniert, in dem er auch selber mitspielt. Nebenbei hat er ein Buch geschrieben. Und nicht zu vergessen, nun präsentiert er erstmals ein Soloalbum unter seinem eigenem Namen. Das hat die Bezeichnung Solowerk allein schon daher verdient, da Claypool auch die Gitarren- und Schlagzeug- und Percussionarbeit selbst in die Hand genommen hat. Alleine klingt er weniger hart, jedoch gewohnt kantig. Gewohnt strange sind die kleinen Melodien und Riffs und wie gewohnt dominiert der Bass. Zu anderer Klangfarbe verhelfen hier und da interessant arrangierte Bläser oder eine Sitar.
VÖ: 05.06.06
4

Weitere Infos: › www.lesclaypool.com,› www.prawnsong.com

Rock & Pop
›› STATE RADIO ›› V. A. ›› DORFDISKO ›› FRANK BLACK ›› ABERFELDY ›› MOJAVE 3 ›› NELLY FURTADO ›› THE CZARS ›› RAINING PLEASURE ›› THE FEELING ›› MIA ›› POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ›› VARSITY DRAG ›› SEBADOH ›› V.A. ›› NINA SIMONE ›› ALI FARKA TOURE ›› ANN PEEBLES ›› CALLE REAL ›› GARLAND JEFFREYS ›› SONIC YOUTH ›› MOONDOG ›› VARIOUS ARTISTS ›› A TRIGGERIN MYTH ›› DR. JOHN ›› KINN ›› VAGUE ANGELS ›› ONE SECOND BRIDGE ›› THE LOW FREQUENCY IN STEREO ›› TRIPLE BURNER ›› ZEBRAHEAD ›› PEACHES ›› ROBIN GUTHRIE


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic