interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

ABERFELDY

Do Whatever Turns You On

(Rough Trade Records / Sanctuary / Rough Trade)

Schon wieder eine dieser Platten, über die man eigentlich nichts Negatives sagen möchte, weil sie so luftig-locker, so sommerlich-poppig daherkommt. „Do Whatever Turns You On“ würde vermutlich den perfekten Soundtrack zur nächster Romantic Comedy mit Jennifer Aniston oder Cameron Diaz abgeben, denn die schönen Harmonien und niedlichen Orgel-Riffs zwischen Fleetwood Mac und Belle & Sebastian sind wunderbar harmonisch, aber ähnlich, wie man am Endes des Blockbusters schon wieder die Handlung vergessen hat, bleibt von Aberfeldy einfach zu wenig hängen, um die Platte guten Gewissens zu empfehlen. 3

Weitere Infos: › www.aberfeldys.com

Rock & Pop
›› STATE RADIO ›› V. A. ›› DORFDISKO ›› FRANK BLACK ›› MOJAVE 3 ›› NELLY FURTADO ›› THE CZARS ›› RAINING PLEASURE ›› THE FEELING ›› MIA ›› POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ›› VARSITY DRAG ›› SEBADOH ›› V.A. ›› NINA SIMONE ›› ALI FARKA TOURE ›› ANN PEEBLES ›› CALLE REAL ›› GARLAND JEFFREYS ›› SONIC YOUTH ›› MOONDOG ›› VARIOUS ARTISTS ›› A TRIGGERIN MYTH ›› DR. JOHN ›› KINN ›› LES CLAYPOOL ›› VAGUE ANGELS ›› ONE SECOND BRIDGE ›› THE LOW FREQUENCY IN STEREO ›› TRIPLE BURNER ›› ZEBRAHEAD ›› PEACHES ›› ROBIN GUTHRIE


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic