interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




CHRISTOPHER KAH

Limited Resource Vol. 1

(Highway)

Der französische DJ und Producer Christopher Kah geht das Thema Minimalismus von der anderen Seite an. Eigentlich bezeichnet Minimal Techno das Ergebnis des Produktionsprozesses, das sich eben durch eine minimale Anzahl von unterscheidbaren Strukturen und Atmosphären auszeichnet. Um jedoch eine dementsprechende räumliche Dichte und die gewünschte klangliche Tiefe zu erzielen, ist ein bei weitem nicht als minimal zu bezeichnender technischer Aufwand nötig. Kah stellt dieses Prinzip auf den Kopf, bzw. eher vom Kopf auf die Füße. Sein Konzept für sein neues Album beginnt nicht mit der Idee eines neuen Tracks, sondern mit der Reduktion der für die Produktion zur Verfügung stehenden Mittel. Vergleichbar mit einem Live-Act nutzt er einen Drum-Computer, einen Synthesizer und einen Sampler. Die Tracks entstehen tatsächlich unter seinen Fingern und sprühen daher vor körperlicher Präsenz. 3

Floorfashion
›› DANIEL AVERY ›› KYLIE MINOGUE ›› SHIRLEY DAVIS & THE SILVERBACKS ›› THEO LAWRENCE & THE HEARTS ›› GIZELLE SMITH ›› STIMULATOR JONES ›› AVERY SUNSHINE ›› THE JAMAL THOMAS BAND ›› THE MOONFIRES ›› THIEVERY CORPORATION ›› DEETRON ›› TIM KAMRAD ›› DEVA MAHAL ›› TOM MISCH ›› NOJAZZ ›› LISA STANSFIELD ›› V.A. ›› GEORGE FITZGERALD ›› FRITZ KALKBRENNER ›› GARDEN CITY MOVEMENT ›› MAMAS GUN ›› O.S.T. ›› BETTE SMITH ›› MACEO PARKER ›› V.A. ›› JULIA BIEL ›› NIGHTMARES ON WAX ›› NAI PALM ›› THE JAMES HUNTER SIX ›› V.A. ›› KERRI CHANDLER ›› SWAYZAK ›› HELGA BRENNINGER


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic