interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




DEVA MAHAL

Run Deep

(Motema / PIAS)

Den Blues hat sie in die Wiege gelegt bekommen. Als Tochter des legendären Taj Mahal konnte sie sich nicht dagegen wehren. Aber warum auch? Vor allem wenn man wie sie mit einer so schönen, kraftvollen Soul-Stimme gesegnet ist. Da liegt die spezifische Berufswahl nahe. Wenn so etwas auch eine Bürde sein kann. Deva Mahal hat die Herausforderung eines übermächtigen Vaters angenommen und musikalisch ihren Platz im R&B gefunden, aber immer wieder angereichert mit Elementen von Gospel, Hip Hop, Rock, Blues und Indie-Pop. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches Debüt mit einem wuchtigen Auftakt (´Can’t Call It Love´), einem modernen Titelsong, großen Gefühlen (vIt’s Down To You´) und einem gelungenen Carole King-Cover (´Take A Giant Stepvv). Ordentlicher Einstand. 4

Floorfashion
›› DEETRON ›› TIM KAMRAD ›› TOM MISCH ›› NOJAZZ ›› LISA STANSFIELD ›› V.A. ›› GEORGE FITZGERALD ›› FRITZ KALKBRENNER ›› GARDEN CITY MOVEMENT ›› MAMAS GUN ›› O.S.T. ›› BETTE SMITH ›› MACEO PARKER ›› V.A. ›› JULIA BIEL ›› NIGHTMARES ON WAX ›› NAI PALM ›› THE JAMES HUNTER SIX ›› V.A. ›› KERRI CHANDLER ›› SWAYZAK ›› HELGA BRENNINGER ›› WHITNEY HOUSTON ›› SHARON JONES & THE DAP-KINGS ›› MISS VELVET & THE BLUE WOLF ›› PROJECT MAMA EARTH ›› TOMI SALESVUO EAST FUNK ATTACK ›› MAVIS STAPLES ›› ANJA SCHNEIDER ›› ELIJAH BLAKE ›› BOOTSY COLLINS ›› CURTIS HARDING ›› KELELA


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic