interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




DUB TRIO

IV

Roir/Cargo

Ein guter Anfang und eine geschickte Dramaturgie sind schon die halbe Miete: "IV" beginnt mit gewaltigen Trommelschlägen, dann folgt ein aggressives Gitarrenriff und etwas Schlagzeuggedengel. Und nach einer Minute bricht ein gepflegter SlowMosh los (den ein kurzer Hall durchweht). Sepultura meets Lee Scratch Perry? Wobei zur Kategorisierung "Dub" hier noch etwas Mut gehört, denn erst zur Plattenmitte hin lässt die pure Energie des Lärms Platz für (etwas!) entspanntere Echospielereien und relaxte(re) Basslinien. Wobei die Stücke natürlich weiter von sehr dominanten Noiserockstrukturen durchtobt werden (nicht umsonst heißt eines der Besten schlicht "Noise"). Fett, fremd und trotzdem genauso fies wie freundlich! 5

Weitere Infos: › www.dubtrio.com

Reggae/Dub
›› GRACE JONES ›› WAKE THE TOWN ›› V. A. ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› ANALOGIK ›› WAKE THE TOWN ›› ASIAN DUB FOUNDATION ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› V.A. ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› MARKSCHEIDER KUNST ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› DUB SPENCER & TRANCE HILL ›› WAKE THE TOWN ›› TRICKY ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› V.A. ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN ›› WAKE THE TOWN


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic