interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




HOLY MOLY & THE CRACKERS

Take A Bit

(Pink Lane Records / Indigo)

Das sechsköpfige Ensemble aus Newcastle greift auch auf dem dritten Album in die prall gefüllte bunte Musikkiste multikultureller Ursprünge. Hervor zaubern sie grooooovigen Pop-Rock und saftigen Blues-Rock und reichern das Ganze so manches Mal dank Geige, Trompete und Akkordeon mit fröhlichem Insel-Folk, belebenden Balkan-Melodien und orientalischen Klängen an. Daraus formen sie eine dauerhaft dynamisch schwingende Masse, die gänzlich unverhohlen nach Bewegung und guter Laune schreit. Das schönste Stück jedoch ist eine Ballade mit Piano, Geige und Gesang („I´d Give It All“).
5.4.
4
Weitere Infos: https://www.holymolyandthecrackers.com

Rock & Pop
›› THE BANGLES / THE THREE O´CLOCK / THE DREAM SYNDICATE / RAIN PARADE ›› STRAND OF OAKS ›› SLEEPER ›› HEATHER WOODS BRODERICK ›› MALIHINI ›› YES WE MYSTIC ›› KEIMZEIT ›› ROZI PLAIN ›› M.O.L. PROJECT ›› JAKUZI ›› WOOG RIOTS ›› POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ›› PUTS MARIE ›› COPPERSKY ›› CIRCA WAVES ›› MASHA QRELLA ›› DIE REGIERUNG ›› SHANA CLEVELAND ›› SDP ›› BRIAN JONESTOWN MASSACRE ›› ARIANA GRANDE ›› ULF ›› EX HEX ›› BLUNDETTO ›› PICTURES ›› ABRAMOWICZ ›› ORVILLE PECK ›› THE DANDY WARHOLS ›› WHITE DENIM ›› QUICKSILVER ›› LA DISPUTE ›› THE DRUMS ›› MONEY FOR ROPE


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic