interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

POP-KULTUR FESTIVAL BERLIN (28. - 30.08.2024)

Das Motiv für das die diesjährige Ausgabe des Pop-Kultur-Festivals, das vom 28.08 bis zum 30.08. wie gewohnt in der Berliner Kulturbrauerei stattfindet, ist eine Achterbahn. Und treffender könnte das auch kaum sein, denn das Angebot hat in diesem Jahr aufgrund des breit gefächerten internationalen Angebots tatsächlich so etwas von einer Achterbahnfahrt durch die gesamte Kulturszene. Der Schwerpunkt sind in diesem Jahr die kollaborativen Performances aus dem Bereich der Co-Creation-Berlin-Residencies (Accra, Kampala, Tel Aviv, Chicago – und Tokyo (zum 30-jährigen Jubiläum zwischen der Städtepartnerschaft mit Berlin) Wie stets im Zentrum stehen auch dieses Mal wieder die „Commissioned Works“ - Auftragsarbeiten, die nur für das Festival gestaltet und von KünstlerInnen verschiedenster Disziplinen ebenfalls in oft kollaborativer Manier realisiert werden. Besonders hervorzuheben wären dabei wohl eine Pop-Oper nach Motiven von Alban Bergs „Wozzek“ des Inklusions-Haus-Ensembles 21 Downbeat; das Multimedia-Projekt der Berliner Band Hope (die ja erst seit kurzem nach langer Abstinenz wieder tätig ist) und der britischen Unterwasser-Filmemacherin Emma Critchley oder das „My Circle“ betitelte Dance-Battle der freischaffenden Performance-Artists Eray Gülay aka Ray und Christina Angelescu aka Crystal. Wie gewohnt sind das Präsentationen, die sich keiner bestimmten Kategorie zuordnen lassen und nur bei dem Festival zum Tragen kommen werden – weswegen gerade diese deshalb von besonderem Interesse sind. Aber auch für den „normalen Konzertgänger“ bietet das Festival wieder geradezu erstaunliche Überraschungen. Insbesondere, die Gegenüberstellung von wahren Legenden (A Certain Ratio, Arab Strap, Tarwater oder Swell Maps C21), etablierten Indie-Acts (Ghostwoman, Ilgen Nur, The KVB, Priya Ragu oder Jaako Eino Kalevi) sowie spannenden „Nachwuchs-Acts“ wie dem israelischen Trio Rasco, den britischen Lambrini Girls, der Irin Rachael Lavelle oder dem Teheraner (!) Duo Stereotype dürfte wieder für viel Stress für die Fans bedeuten, die auf dem Festivalgelände zwischen den Spielstätten hin und herpendeln um möglichst wenig zu verpassen. Das ist dann aber eine schöne Art vor Stress, denn ein vergleichbares Angebot wird sich schwerlich finden lassen. Selbstredend wird die WESTZEIT wieder ausführlich über den musikalischen/performerischen Teil des Festivals berichten.

Das Line-Up 2024 beinhaltet:

KONZERTE & DJ-SETS

A Certain Ratio / Anushka Chkheidze / Arab Strap / bangerfabrique / Bashar Murad / Black Boboi trifft Rosa Anschütz & Eddna (Tokyo-Berlin Residency) / Black Sherif / Blinky Bill / Blumengarten / Cheap Wedding / douniah / Eden Derso / Esfand / EsRAP / EuroEyez / Evija Vēbere / Fee Aviv / futurebae / FÜR ELISE / Gaye Su Akyol / GHOSTWOMAN / hotgirl / Ilgen-Nur / Ivo Dimchev / Jaakko Eino Kalevi / James K / Jenys / Kabeaushé / Keeley Forsyth / Krista Papista (DJ-Set) / Lady Donli / Lambrini Girls / LOR & Dumama (Accra-Berlin Residency) / LUCIDVOX / Martina Stock / Mary Ocher / Melenas / MOLHAM / MPC Lafote / Ms Nina / Neta Weiner & Samira Saraya (Tel Aviv-Berlin Residency) / OG LU / Olympia Bukkakis & Friends / Pillow Fite / Plattenbau / Priya Ragu / Rachael Lavelle / Rasco / Rey Sapienz & Luna Vassarotti (Kampala-Berlin Residency) / Rich Aucoin / Sextile / Sinem / Shawescape Renegade & Sara Miller (Detroit-Berlin Residency) / Stereotype / Swell Maps C21 / Tarwater / The KVB / The Morning Stars / Twin Flame / VÍZ / VV & The Void / What Are People For? / Yemi Alade / Zebra Katz / ZIMBRU / Zuzanna Czebatul (DJ-Set)



COMMISSIONED WORKS

21 downbeat: »WOZZECK – eine Pop-Oper nach Alban Berg« / Christin Nichols: »The longer i stare at you the less you make sense« / »MY CIRCLE« – Dance Battle / Hope & Emma Critchley: »Navel« / Künstler*innenkollektiv parallelgesellschaft: »parallelgesellschaft meets Philo Tsoungui« / Melanie Jame Wolf & friends: »Oh! Oh! Tonight!« / Otis Mensah: »WINTERSKIN« / Pari Eskandari: »animapsyche« / Schneider TM & Lillevan (+ special guests krautfuzz & Ilpo Väisänen): »Echokammer UTOPIA« / Steve Mekoudja: »Freedom« / Ulla: »Toxic Muskfedideldi« »

Des weiteren gibt es auch wieder ein „Diskurs“ genanntes Rahmenprogramm mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Lesungen. Das komplette Programm kann auf der Festival-Website im Detail abgerufen werden. Bereits online ist der Timetable – dessen Studuim bei einem geplanten Besuch des Festivals dringend anzuraten ist.

Der Timetable des Festivals und das Line-Up werden bis zum Beginn des Festivals stets aktualisiert – jedoch kann das Programm bereits jetzt unter dem nachfolgenen Link (über den auch Tickets bestellt werden können) eingesehen werden.Weitere Infos: https://www.pop-kultur.berlin/


Cruiser
POP-KULTUR FESTIVAL BERLIN (28. - 30.08.2024)
FREEDOM SOUNDS FESTIVAL
FREEDOM SOUNDS CHRISTMAS BALL
REEPERBAHNFESTIVAL 2023
POP-KULTUR FESTIVAL BERLIN (30.08. - 01.09.2023)
AUF TOUREN: LERA LYNN
REEPERBAHN FESTIVAL 2022
POP KULTUR FESTIVAL BERLIN (24.-27.08.2022)
BLAUES RAUSCHEN FESTIVAL 2021
REEPERBAHN FESTIVAL 2021
POP-KULTUR FESTIVAL 2021
REEPERBAHN-FESTIVAL 2020
HEIMSPIELDAHEIM
SCHAUSPIEL DORTMUND
GORE + BOHREN & DER CLUB OF GORE
RUMMELSNUFF & ASBACH
12. AMBIENT FESTIVAL
THE RESTARTS
BONSAI KITTEN
MESSER
WANDA
DR. RING DING
GBH
ANDY SHAUF & MOLLY SARLE
WZ AUF TOUREN: NIC CESTER
WZ AUF TOUREN: WOLF PARADE
PATRICK SALMEN
LINDEMANN
THE MAHONES
TENACIOUS D
AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD
ERIK COHEN
WZ AUF TOUREN: SUBSHINE
WZ AUF TOUREN: WOLF PARADE
ARNO
WZ AUF TOUREN: EMILY JANE WHITE
LADY LAMB
EFTERKLANG
WZ AUF TOUREN: HOLLOW COVES
ORANGE PLANET THEATRE "Blithe Spirit"/Noel Cowards
PLATTBEATS - EIN PLATTDEUTSCHER SONGCONTEST
MONO
ALLE FARBEN
BAD NENNDORF BOYS
EXPLOITED + RAWSIDE
FISCH & OLDRIK
KRAAK & SMAAK
KOPFECHO
LIEBLINGSPLATTE FESTIVAL 2019
VILLAGERS / 11.11. Zakk Düsseldorf
KAPELLE PETRA / 08.11. Musikbunker Aachen
TINARIWEN / 06.11. Doornroosje Nijmegen / NL
LIZZO / 13.11. Palladium Köln
THE GOTOBEDS / 13.11. Merleyn Nijmegen/NL
ERIK COHEN / 22.11. Zakk Düsseldorf
WZ AUF TOUREN: CIRCA WAVES
WZ AUF TOUREN: HOLLOW COVES
WZ AUF TOUREN: KAPELLE PETRA
RAKETKANON / 18.11. Musikbunker Aachen
ANNA TERNHEIM / 14.11. Gloria Köln
WZ AUF TOUREN: WELSHLY ARMS
LOS FASTIDIOS / 22.11. Don´t Panic Essen
THE VAMPS / 05.11. Live Music Hall Köln
WZ AUF TOUREN: SERATONES
WZ AUF TOUREN: STOPPOK
WZ AUF TOUREN: THE TWILIGHT SAD
WZ AUF TOUREN: THIRD EYE BLIND
I AM OAK (18.10. Musikbunker Aachen)
RAPHAEL SAADIQ (18.10. Doornroosje Nijmegen/NL)
17 HIPPIES (21.10. Harmonie Bonn)
ALMIGHTY UPRISERS + POTT RIDDIM (12.10. Don´t Panic Essen)
PIXIES (07.10. Palladium Köln)
MOVING TARGETS (10.10. Merleyn Nijmegen/NL)
SNARKY PUPPY (30.10. E-Werk Köln)
KEVIN HAYS / LIONEL LOUEKE
DR. FEELGOOD (16.10. Harmonie Bonn)
MOTORPSYCHO (01.10. Gloria Köln)
NEW FALL FESTIVAL 2019 (10.-14.10. Düsseldorf)
THE SLOW SHOW (17.10. Gloria Köln / 18.10. Zeche Carl Essen)
THE DIVINE COMEDY (25.10. Live Music Hall Köln)
WZ AUF TOUREN: VANDERMEER
SAVOY BROWN (30.09. Harmonie Bonn)