interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

MARC-UWE KLING

Qualityland 2.0

Ullstein, 432 S., 19,00 EUR

Wirkte im ersten Band manches noch etwas bemüht, darf ich mich nun fasziniert daran erfreuen, wie leicht es Kling inzwischen fällt, komplexe (technik)philosophische Fragen in locker-lustige Unterhaltung einzubinden. Vor 3 Jahren ging es v.a. um das Thema der Übermacht von Big Data und digitalem Handel, in "Kikis Geheimnis" denkt die Mit-Heldin über das "Recht auf Vergessenwerden" nach. Digitales Vergessen. Aber wie merkt sich das Netz, was es vergessen soll? Wo wird gespeichert, was alles nicht gespeichert werden soll? Um solche Fragen herum zaubert Kling eine lakonische, stellenweise urkomische und auch durchaus spannende Geschichte, die in einer zwar übertriebenen, in einigen Details aber wahrscheinlich gar nicht mal so fernen Zukunft spielt. Und wir alle sind aufgerufen, das meiste von dieser Form der Zukunft zu verhindern. Auch durch digitalen Widerstand. Ganz nebenbei erfahren wir sogar, was die KI als den witzigsten aller Witze ausgemacht hat. Der ist ziemlich kurz: "Der Mann zwei Pandas plitsch platsch dreizehn Sand Augen zu bumm!". Reicht, um einen fiesen Kampfroboter durch Lachkrämpfe auszuschalten. Und weil das letzte Wort dieses Romans ein mysteriöses "irgendwas" ist, kann man sich nicht nur auf die anstehende Verfilmung, sondern wohl auch auf eine Fortsetzung der Reihe freuen.
Weitere Infos: › www.qualityland.de


Dezember 2020
CHILLY GONZALES
CLARA MARIA BAGUS
CORINNE PELLUCHON
MARC-UWE KLING
MARIE-LUISE FRICK
MAXIM VOLAND
NINI TSIKLAURI
REBEKKA REINHARD
SHANNON THOMAS
THOMAS BLUBACHER
TIMO KLATTENHOFF – JOHANNA MONTANAN – VIOLA NIRDSIECK
TOBIAS SCHLEGEL
YUSRA MARDINI
‹‹November