interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

JAZZJANZKURZ

JAZZJANZKURZ

JAZZJANZKURZ

Irgendwie scheint 2020 das Jahr der neuen Big-Bands zu werden, denn wir können schon jetzt einige sehr schöne Platten vorstellen. Die Grazer JAKOB HELLING CONCERT BIG BAND etwa, die "Live in 2019"(record jet) neben einer schönen Fassung des Sinatra-Klassikers "Time After Time" und der Zugabe "Der Mond ist aufgegangen" v.a. Stücke des Trompeters Helling spielte. Modern und klassisch zugleich. 4
"We’ve Just Begun"(Stunt) behaupten SINNE EEG & THE DANISH RADIO BIG BAND. Kann nicht sein, denn dafür sind diese 10 Stücke old-school-Big-Band-Sound mit großer Geste der gestandenen Sängerin Eeg einfach zu perfekt (aber auch etwas zu glatt). 3
Mit noch größerem Orchester, nämlich den Symphonikern des BR unter Mariss Jansons singt die umwerfende Sopranistin DIANA DAMRAU "Vier letzte Lieder"(Erato). Ich tue mich mit Richard Strauss schwer, aber diese Vertonung transzendenter Hesse-Texte (gut, einer ist von Eichendorff) macht mich regelmäßig schwach und Damraus Interpretation der meiner bisherigen Favoritin Anja Harteros ernste Konkurrenz. Dazu kommen noch 20 weitere, vom Wiener Pianisten Helmut Deutsch sensibel begleitete und ebenfalls makellos gesungene Strauss-Lieder. Ausprobieren! 4
Auch JULIA BIEL vertraut allein auf ihre Stimme und ein (hier allerdings selbstgespieltes) Klavier. "Black And White"(Rokit) pendelt zwischen Soul, Folk und Jazz, Biels Stimme ist alles andere als virtuos, aber dennoch hat das Ganze was. 3
Aber wir waren ja beim großen Besteck noch nicht fertig: "Five Birds And Strings"(JazzSick) basiert auf dem 2016 einspielten Charlie-Parker-Tribute-Album des AXEL FISCHBACHER QUINTETs. Das war durchaus erfolgreich, so dass Fischbacher den Mut fasste, das Material mit der KAMMERPHILHARMONIE WUPPERTAL zu re-interpretieren. Eine schöne Fusion von Jazzgitarre, Bebop und Orchestermusik. 4
"Swing Is The Thing" meint das JESPER THILO QUARTET und das ist nicht falsch. Der dänische SaxMann meidet jedes Risiko und trotzdem ist das hier weit entfernt vom SchmuseZeug, mit dem viele selbsternannte Crooner ihr Gewimmer zu unterlegen pflegen. 4
Aufregender finde ich die aus frechen Ideen gespeiste Melange aus einer (Avant?)Big-Band und Folk auf "Trickster"(beide Stunt). Die Improvisationen von PETER ROSENDAL & THE ORCHESTRA & TRIO MIO sind genauso wild und bunt wie die Wimmelbilder im artwork, kein Wunder also, dass ein track "LSD" heißt. 4
Die afrikanischen Traditionen verpflichtete Tanz/Gesangstruppe FENDIKA wirbelt mit der LARGE UNIT des drums-Berserkers Paal Nilssen-Love durch den 2018 live beim Molde-Jazz-Festival aufgenommenen "Ethiobraz"(PNL). Manchmal swingt das Ganze sogar deutlich, aber oft mischt sich zu den äthiopischen grooves impulsives SaxTröten und freier SchlagzeugWahnsinn, in dem sogar Terrie Ex’ (Gast)Gitarre fast untergeht. Aber nur fast. 4
Im The-Ex-Umfeld sind auch ZEA + OSCAR JAN HOOGLAND daheim. "Summing"(Makkum/De Platenbakkerij/Klanggalerie) ist ImproRock, "breakpop" (wie Zea seine Kunst nennt) und manchmal auch Jazz, meist aber ein wundervoll klapperndes, verzerrtes "Dazwischen". 5
Auf georgischer Volksmusik basieren die "Georgian Microjamz"(RareNoise) von GIORGI MIKADZE. Mit u.a. GitarrenGott Dave Fiuczynski und den Sängern vom Ensemble Basiani als Gästen vereinen sich hier Mikrotonales, FusionJazz und uralte polyphone Gesänge zu etwas ziemlich Besonderem. 4
Auch JUNO aus dem JazzWunderLand Norwegen lieben schräge GesangsHarmonien und mixen unter frakturierten Swing rap-lines (z.B: "Mike"). Die vier Frauen plus Trommler ballern gern mal freejazzig drauflos, lassen sich auf "Young Star"(Jazzland) aber auch Zeit für leise "Mood"s. Sollte man im Auge behalten! 5
Fast ganz ohne JazzTeil spielen mit BOBBY PREVITE, JAMIE SAFT und NELS CLINE drei Große ihre "Music From The Early 21st Century"(RareNoise). Eine Prog-gniedelnde HippieRock-Fingerübung von beeindruckender Unverfrorenheit. 3
"Without Deception"(Dare2), ganz ohne Betrug, reist hingegen das KENNY BARRON/DAVE HOLLAND TRIO feat. JONATHAN BLAKE. Perlender, gern etwas altmodischer, aber durchweg sehr frisch gespielter p-b-dr-Jazz von den hier seit langem mal wieder vereinten Altmeistern. 4
Dem BebopGott Thelonious Monk widmeten sich CHRISTOPH GRABS REFLECTIONS "Live At Haberhaus"(Lamento). Ausgehend von 9 Motiven des KlavierMeisters wird hier mit sax-tr-tb-b-dr analysiert, rekonstruiert und auch – das ist wichtig - mit Spaß gespielt(!). 4
HENNING SIEVERTS SYMMETHREE befasst sich auf "Triple B"(nWog) auf so frische wie durchdachte Weise mit J.S. Bach, indem er die vier Töne seines Namens in Melodien und Harmonien dekliniert. Macht trotz aller Theorielastigkeit (s. Booklet) auch beim Hören wirklich Freude! 4
Zum Schluss noch was Ruhige(re)s wie die "Nacimiento Road"(Igloo) der belgischen HARVEST GROUP. Die führt melodie-seelig mit Gitarre, Cello und Sax (plus b/dr) durch die Wüsten Arizonas bis zur kalifornischen Big-Sur-Küste. Auch mal schön. 4
Oder die introvertiert-impressionistischen "Mittsommernacht"-Freundlichkeiten von CHRISTIAN ELIN (ss/b-cl) und MARUAN SAKAS (p). Mal "Maurisch"-sephardisch, mal einfach nur verträumt wird hier auch Komplexes einfach. 4
Oder eben die elaborierten Klavier-Etüden des jungen Belgiers BRAM DE LOOZE, der auf "Colour Talk" (beide Sdban) sowohl zärtlich ("Tu Vois") wie auch wild ("Obstacle" oder der packende 13-Minuten-Hammer "Hypnosis") in die Tasten greifen kann. 5

Fear No Jazz
›› LISA BASSENGE ›› EMIL BRANDQVIST TRIO ›› MILES DAVIS ›› MOSES BOYD ›› TIM ALLHOFF ›› ARVE HENRIKSEN ›› LAUTTEN COMPAGNEY / WOLFGANG KATSCHNER ›› ANIA LOSINGER / JAN HEINKE / MATS ESER ›› ROBERT GLASPER ›› JAZZJANZKURZ ›› JOHAN ARRIAS ›› JOHN TILBURY ›› FEDERSPIEL ›› JAZZJANZKURZ ›› EDGAR KNECHT ›› MICHEL REIS ›› JAZZJANZKURZ ›› ERIK SATIE ›› MORTON FELDMAN ›› JAZZJANZKURZ ›› JOANNA JOHN / BURKHARD STANGL ›› NIGHTHAWKS ›› C√ČLINE RUDOLPH ›› MICROTUB ›› JAZZJANZKURZ ›› MILES DAVIS ›› CHRISTIAN MEAAS SVENDSEN ›› MICHELE RABBIA/GIANLUCCA PETRELLA/EIVIND AARSET ›› MARTIN TINGVALL ›› SEBASTIAN GRAMSS' STATES OF PLAY ›› JAZZJANZKURZ ›› CHICK COREA & THE SPANISH HEART BAND ›› ROBBEN FORD & BILL EVANS


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic