interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




TIMOTHY AULD

dito

(Groove Attack)

Ne, wat is der Mann sympathisch. Ich mag ja Musiker, die schon in jungen Jahren wissen, wohin ihre Reise gehen und wie ihre Musik auf dem Weg dorthin klingen soll. Und wenn sie dann auch noch so bescheiden daher kommen wie Timothy Auld, muss man sie einfach ins Herz schließen. Unbedarfte fünfundzwanzig Jahre alt und zufrieden, wenn seine erfrischenden Pop-Songs, die mal den ernsten Songwriter (´Waste Some Time´) und dann wieder den jungen Funkateer (´Booze Galore´) offenbaren, dem Hörer auch nur einmal ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Und das tun sie. Mehr als einmal. Auch wenn seine stimmlichen Fähigkeiten limitiert scheinen. Kleine unschuldige Pop-Perlen entspringen einem großen warmen Herz. Geboren in der englischen Hauptstadt und aufgewachsen in der bayerischen Provinz. Gegensätze ziehen sich an. Und inspirieren sich gegenseitig. Gelungenes Debüt. Und so ein sympathischer junger Mann... 4

Floorfashion
›› JAZZKANTINE ›› V. A. ›› ACID ARAB ›› LINEAR JOHN ›› ALEX PADDU ›› TRUE ›› NICK WATERHOUSE ›› V. A. ›› HARMONIOUS THELONIOUS ›› ROYAL CANOE ›› SKYE ROSS ›› STICK AGAINST STONE ›› V. A. ›› PORTABLE ›› SALUTE ›› MICHAEL KIWANUKA ›› KUTIMAN ›› TOM MISCH ›› KASPER BJØRKE ›› ANTIPLASTIC ›› ANTHONY JOSEPH ›› JUNIUS MEYVANT ›› TRAVIS & TOM ›› V. A. ›› DÂM-FUNK ›› CRISTIAN VOGEL ›› WEVAL ›› ELI PAPERBOY REED ›› NICK PRIDE & THE PIMPTONES ›› THE TIBBS ›› V. A. ›› FAADA FREDDY ›› GUTS


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic