interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




GORE

Revanche

(Exile On Mainstream / Soulfood / Cargo)

Für mich sind GORE die wichtigste Instrumental Band der Welt! Ohne ihre ersten 3 Alben "Hart Gore" (1986), "Mean Man´s Dream" (1987) und "Wrede (The Cruel Peace)" (1988) wäre ich nie auf die Idee gekommen, Musik ohne Gesang zu machen. Im Jahr 1992 nahm diese Idee in meiner Band dann konkrete Formen an. Im selben Jahr spielten auch GORE, nach einigen Besetzungswechseln, ihr 4. Album "Lifelong Deadline" ein. Schwindelerregender High-Tech-Metal a la Watchtower oder Nasty Savage. Nur eben ohne den für viele ach so nervigen Heavy-Metal-Gesang. Oder einfach Rock auf dem aller höchsten Niveau. Unerklärlich, warum die Holländer damit nicht den totalen Durchbruch schafften. Waren 20 Songs in 92 Minuten zu viel des Guten? Störten die vielen eingestreuten Geräusch- und Sprachsamples? Oder einfach nur der etwas zu dünne Sound? Zumindest haben sich GORE all das zu Herzen genommen und 10 der alten Stücke neu eingespielt und auch gleich noch von Terry Date (Metaaal Schööörtsch!!!) mixen lassen. Nein, niemand wird sie jetzt noch aufhalten können. 5

Hard & Heavy
›› DEAFKIDS ›› LA DISPUTE ›› BELLROPE ›› TO THE RATS AND WOLVES ›› CHILDREN OF BODOM ›› IN FLAMES ›› LABIRINTO ›› MOE / MARHAUG ›› AVANTASIA ›› MILLENCOLIN ›› ØLTEN ›› ANAAL NATHRAKH ›› CRAFT ›› DEAFHEAVEN ›› SCRAPS OF TAPE ›› BLESSTHEFALL ›› JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE ›› HEAVE BLOOD & DIE ›› JOE PERRY ›› ALL PIGS MUST DIE ›› GODFLESH ›› FRIENDSHIP ›› AIRBOURNE ›› ENTHEOS ›› UFOMAMMUT ›› PROPHETS OF RAGE ›› MOTÖRHEAD ›› ALAZKA ›› BLOODCLOT ›› POISON BLOOD ›› ALICE COOPER ›› BORIS ›› GRAVETEMPLE


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic