interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon




V. A.

Pop Ambient 2016

(Kompakt)

Obwohl Brian Eno schon Ende der 70er Jahre sowohl den Begriff, als auch die Parameter von Ambient formulierte, hat diese Form der (überwiegend) elektronischen Musik bis heute nichts an Spannung und Wandlungsfähigkeit verloren. Das mag bestimmt zu einem Großteil daran liegen, dass die Komposition und Produktion den Künstler in die Situation versetzt, unter Verzicht auf die gängigen ordnungsstiftenden Mittel wie Takt, Rhythmus oder auch Melodie quasi aus dem Nichts ein Ding zu erschaffen, dass in seiner Form eher organischen Prozessen oder kosmischen Vermutungen entspricht, als den durch die menschliche Kultur etablierten artifiziellen Strukturen, die wir ad hoc als Musik erkennen. Und somit ist diese Musik einfach unserer ureigensten Herkunft sehr nah. Und bringt auch beim Hörer eben genau die Saiten zum Klingen, die in jeder Zelle seit Jahrmillionen gespannt sind. 5

Worldmusic
›› MARK MCGUIRE ›› TSAZIKEN ›› EIVØR ›› FRANK ROSALY ›› IL CIVETTO ›› ORANGE BLOSSOM ›› LYDIA DAHER & TATAFULL ›› UNTERBIBERGER HOFMUSIK ›› RDGLDGRN ›› TROUM & YEN POX ›› KHIYO ›› EMILY HALL ›› OMAR SOULEYMAN ›› OMAR SOULEYMAN ›› SCALA & KOLACNY BROTHERS ›› SOAPKILLS ›› DAWN OF MIDI ›› KIRAN AHLUWALIA ›› ANTTI PAALANEN ›› MICHAEL PRICE ›› ÚZGIN ŰVER ›› TROVAČI ›› ÓLAFUR ARNALDS & ALICE SARA OTT ›› GITARRE & CELLO ›› ATTWENGER ›› ASH RA TEMPEL ›› FLORIAN FRICKE / POPOL VUH ›› TARAF DE HAÏDOUKS ›› KHOST ›› KATZENJAMMER ›› TANYA TAGAQ ›› ZURICH ›› KOFELGSCHROA


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic