interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

THEA GILMORE

John Wesley Harding

(Fullfill Records/Alive)

2002 coverte die englische Singer/Songwriterin Thea Gilmore Bob Dylans "I Dreamed I Saw St. Augustine" und bekam seither nur Komplimente dafür – sogar Bruce Springsteen zeigte sich begeistert. Jetzt interpretiert sie gleich das komplette dazugehörige Album "John Wesley Harding" und kann manchen Songs durchaus neues Leben einhauchen. Das Titelstück oder "Drifter’s Escape" singt sie beispielsweise so melodiebetont, wie Dylan es nie konnte, "Dear Landlord" schubst sie sanft in Richtung Blues und Jazz, und "Down Along The Cove" verleiht sie eine Leichtigkeit, die dem Original etwas fehlte. Die musikalische Präzision und greifbare Dringlichkeit, die das 1967er-Album zu Dylans Meisterwerk macht, gehen durch die verspielteren Arrangements von Gilmores Band allerdings leider bisweilen verloren. 3
Weitere Infos: › www.theagilmore.net

Singer/Songwriter
›› JESSIKA KENNEY & EYWIND KANG ›› BORIS ›› TANNHÄUSER STERBEN & DAS TOD ›› RUIN ›› KRENG ›› EMIRSIAN ›› ULVER ›› HORSEBACK ›› HANIN ELIAS ›› CHLOE ›› THAO & MIRA ›› MECHANICAL BRIDE ›› JOSEPH PARSONS ›› PLANNINGTOROCK ›› MOBY ›› SIR SIMON ›› CLARA LUZIA ›› STABIL ELITE ›› JOHN FOXX AND THE MATHS ›› FLIP GRATER ›› CLICKCLICKDECKER ›› THE CAVE SINGERS ›› RAINALD GREBE & DAS ORCHESTER DER VERSÖHNUNG ›› BRIGHT EYES ›› DAKOTA SUITE & EMANUELE ERRANTE ›› RAINALD GREBE & DAS ORCHESTER DER VERSÖHNUNG ›› DEMDIKE STARE ›› SEAN ROWE ›› BEN OTTEWELL ›› FRANCESCO WILKING ›› WILDBIRDS & PEACEDRUMS ›› MODDI ›› WIRE


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic