interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

COLD WAR KIDS

Womit haben wir das verdient?

COLD WAR KIDS

Falls dich jemals jemand nach dem soliden Musterlebenslauf für eine Indie-Rockband aus den 2000ern fragen sollte – spar dir lange Listen und lege ihm einfach die Biografie von Cold War Kids ans Herz. Wenn Künstler dauerhaft erfolgreich sind, geraten sie häufig in ein Dilemma, ihnen geht der Stoff für gute Songs aus. Denn tief im Inneren wissen wir es alle: stabile Lebensführung ist lange nicht so sexy wie Wut und Zerrissenheit.

Diese Krise zu überwinden gestaltet sich als eher schwierig, man möchte sich ja auch nicht nach Jahren ohne Gage und pennen im Auto wieder in die Tiefen der Unsicherheiten und Abhängigkeiten werfen.

Cold War Kids sind genau in dieser pervers privilegierten Position und haben auf ihrem siebten Studioalbum ´New Age Norms, Vol. 1´ aus ihrer Lage heraus den Blickwinkel erweitert: Mit dem Song ´4th of July´ reflektieren sie über luxuriöses Leben in Palm Springs, das von ihren alten Freunden in konventionellen Jobs wohl als das erstrebenswerteste gelten würde. Doch ist es das wirklich? Was ergibt sich aus diesem Lifestyle? Wie kann man in dieser Lage leben, ohne sich selbst und seine Bescheidenheit zu verlieren?

„Wenn man sich unsere Karriere anschaut, sieht man, dass wir bereits ab der ersten Platte ein stetiges Level an Erfolg hatten und immer noch haben. Seit Jahren sind wir in einer Position, in der wir Musik machen und auf Tour gehen können, und einfach unser Leben leben. Irgendwann schaust du zurück und siehst, dass es für all das keine Garantie gibt – und wir trotzdem solide davon leben. Es ist einfach komisch so eine stressfreie Karriere zu haben, davon erzählt dir keiner!“

Nathan Willett, Sänger, Pianist und Kopf der Band, ist sich durchaus darüber im Klaren wie bizarr diese Aussage klingen muss. Trotzdem ist es nun mal seine Lebensrealität, über die nachzudenken er jedes Recht hat.

Ja, man könnte es ihnen übel nehmen, sich um solche Luxusprobleme zu sorgen, wäre da nicht noch eine andere Seite. Die Band zeigt sich auf ihrem siebten Studioalbum auch politisch und macht auf die Fluchtbewegungen der heutigen Zeit aufmerksam:

„If they made me pack up all my belongings, put 'em in an old suitcase, push me out the door with no explanation, nowhere i can show my face, tell me what you wouldn't do to save you life?“

In der heutigen Zeit dienen Texte wie dieser leider als trauriger Spiegel der Welt. Umso erdrückender fühlen sich die Zeilen an, wenn man den Hintergrund kennt: für den zitierten Song ´Tricky Devil´ ließ sich die Band von C. S. Lewis' Roman ´Dienstanweisungen für einen Unterteufel´ inspirieren. Darin bringt ein Teufel einem anderen Teufel bei wie man Menschen am besten manipuliert – und dass Egoismus, Macht und die eigene Bereicherung das Wichtigste sind.

„In dem Song fragt der Erzähler seinen Gegenüber, wie er es schafft durch diese harten Zeiten zu gehen und trotzdem positiv eingestellt zu bleiben, wie er es schafft zu lächeln und Freude zu empfinden. Es geht um die großen Bewegungen, um die unzählbaren Leben, die innerhalb von kürzester Zeit auseinander gerissen werden. Wir müssen die Augen aufmachen und der Realität ins Auge blicken.“

Cold War Kids stellen die aktuelle Politik an den Pranger, beschäftigen sich aber auch mit verschiedenen Reaktionen in der Gesellschaft. In ihrem Song ´Complainer´ erzählen sie von einer Person, die zwiegespalten ist – zwischen dem immer weiter aufblühenden Optimismus und der Kultur der Hoffnung auf Social Media und der eigenen Desillusionierung.

„Es ist eine Unterhaltung zwischen jemandem, der auf der Welle der Hoffnung mitschwimmt und davon überzeugt ist, dass wir alle etwas bewirken können, und jemandem, der das Ganze eher skeptisch betrachtet. Wir wollten auch die Denkweise aufzeigen, dass man nur sich selbst ändern kann, so wie Gandhi es auch schon gesagt hat: 'Be the change you want to see in the world'. Ich glaube, im Endeffekt kommt es eher darauf an hoffnungsvoll zu bleiben, anstatt Zeit damit zu verschwenden andere Leute ändern zu wollen.“

´New Age Norms, Vol. 1´ richtet den Blick scharfsinnig, persönlich und global zugleich auf das aktuelle Weltgeschehen. Cold War Kids zeichnen ein Bild der extremen Zeiten, in denen wir leben. Um nicht im Zeitgeist des Egoismus zu ertrinken, ist laut ihnen vor allem eins mal wieder nötig: Mitgefühl.

Aktuelles Album: New Age Norms, Vol. 1 (CWKTWO Corp / AWAL / RTD)

Foto: Rodrigo Villordo

Auch von Interesse
› Tonträger › Rock & Pop › COLD WAR KIDS - New Age Norms, Vol. 1 (2019-11-01) ‹‹
› Tonträger › Rock & Pop › V.A. - George Fest – A Night To Celebrate The Music Of George Harrison (2016-03-01) ‹‹
› Tonträger › Rock & Pop › BASKERY - Little Wild Life (2014-03-01) ‹‹
› Tonträger › Rock & Pop › COLD WAR KIDS - Dear Miss Lonelyhearts (2013-04-01) ‹‹
› Tonträger › Rock & Pop › COLD WAR KIDS - Mine Is Yours (2011-02-01) ‹‹


November 2019
ALI BARTER
BONNIE ´PRINCE´ BILLY
COLD WAR KIDS
DESERT SESSIONS
ERIK COHEN
KUBLAI KHAN TX
SIMON JOYNER
SIMPLY RED
STAKE
‹‹Oktober