interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

GISBERT ZU KNYPHAUSEN & KAI SCHUMACHER

27.08.2020 Haldern Pop Bar Rees-Haldern

Im September stehen Gisbert zu Knyphausen und Kai Schumacher in der Philharmonie Duisburg und beim Reeperbahnfestival in Hamburg auf der Bühne, um Lieder von Franz Schubert mit großem Besteck neu zu interpretieren. Nur zu zweit beweisen sie vorab in der restlos ausverkauften Haldern Pop Bar mit ihren eigenen Werken (und einigen wenigen Schubert-Liedern), wie gut sich die unterschiedlichen musikalischen Welten des Ausnahme-Troubadours aus dem Rheingau und des klassisch ausgebildeten Pianisten aus Duisburg ergänzen – übrigens nicht nur musikalisch, denn auch beim humorvollen Schlagabtausch zwischen den Liedern werfen sich die beiden Protagonisten locker die Bälle zu. Mit auf Stimme, Akustikgitarre und Flügel gefühlvoll reduzierten Versionen von Knyphausens Greatest Hits – zwischen ´Herzlichen Glückwunsch´ und ´Dreh dich nicht um´ bleiben kaum Wünsche offen – begeistern die beiden Tausendsassa die Pandemie-bedingt gerade einmal 30 Zuschauer genauso wie mit den kunstvoll-fantasievollen Stücken Schumachers, der seine bisweilen „ganz pragmatisch“ nach ihren Tonfolgen benannten Kompositionen auch schon mal augenzwinkernd ´ACAB´ nennt oder bei ´Eskalation´ mithilfe von auf den Klaviersaiten platzierten Gadgets wie E-Bow, Shaker oder Knetgummi das Kunststück fertigbringt, seinem Flügel technoide Clubsounds zu entlocken. Nach fast zwei Stunden steht fest: Ein Konzertpianist, der den Punk im Herzen trägt, und der vielleicht „klassischste“ aller deutschen Singer/Songwriter – das passt perfekt!


Weitere Infos: › www.gisbertzuknyphausen.de


September 2020
ALIN COEN / FRANZISKA SCHICKETANZ
GISBERT ZU KNYPHAUSEN & KAI SCHUMACHER
JAIMI FAULKNER
LUISE WEIDEHAAS
‹‹August