interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

NIGEL KENNEDY

Mein rebellisches Leben

(Tropen; Gebunden mit Schutzumschlag; 528 Seiten; 28,00 EURO)

Nigel Kennedy (*1956) ist einer der schillerndsten Exzentriker der klassischen Musik. Gleichzeitig ist der Brite eines der begnadetsten Genies auf der Violine. Entdeckt wurde er im Alter von sieben Jahren von Yehudi Menuhin. Ab 1980 spielte Kennedy mit den Berliner Philharmonikern und nahezu allen großen Orchestern. 1989 erschien seine Einspielung der „Vier Jahreszeiten“. Sie wurde mit über fünf Millionen verkauften Tonträgern das erfolgreichste Klassikalbum aller Zeiten. Kennedy stand mit The Who auf der Bühne, und mit Paul McCartney im Studio. Ob stürmische Jam Sessions bis tief in die Nacht oder die Violine im Fußballstadion – Kennedy ist ein Grenzgänger. In seinem Buch finden sich nicht nur (fiktive) Unterhaltungen mit Ludwig van Beethoven und Jimi Hendrix (den Einwurf, diese Personen würden nicht mehr Leben, tut er im Interview mit einem Lächeln ab), sondern unzählige lustige Anekdoten und Geschichten, die selten in Biografien stehen: Das Verschlafen seines Konzertdebüts mit Menuhin, eine Hose, die auf der Bühne krachend im Schritt reißt. „Mein rebellisches Leben“ ist die Geschichte eines Künstlers, der als Mensch sowie als Musiker stets versucht, Mauern einzureißen und Grenzen zu überwinden.
Weitere Infos: › www.tropen.de


Mai 2022
ANNE HAHN / FRANK WILLMANN (HRSG.)
BETTINA WILPERT
ILDIKO VON KÜRTHY
KURT KRÖMER
LEA YPI
MARIETTA SLOMKA
MASSIMO BOGNANNI
NIGEL KENNEDY
STEVE JONES
THE CLASH
VALENTIN GRÜNER
‹‹April