interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

AMY MILLAN

Honey From The Tombs

(Arts & Crafts / Rough Trade)

Wer hätte das gedacht? Sie mag Johnny Cash, AC/DC und Brian Eno und hatte jahrelang eine Schwäche für Whiskey. Auf ihren Platten mit Stars und Broken Social Scene konnte sie diese Vorlieben nie so richtig ausleben, doch dafür gibt es ja Soloalben: Auf ihrem ersten Alleingang präsentiert sich die Kanadierin als ausgezeichnete Interpretin von authentischen, wenngleich alles andere als innovativen Country N Bluegrass N Folk-Songs mit vielen Trinker-Anspielungen („He Brings Out The Whiskey In Me“, „Pour Me Up Another“), und verwirklicht bei „Wayward And Parliament“ zudem ihr enoeskes „Country For Airports“. Nur für AC/DC war kein Platz, der inhaltlichen wie soundtechnischen Geschlossenheit dieses feinen Albums tut das allerdings fraglos gut. 5
Weitere Infos: › www.amymillan.com/

Singer/Songwriter
›› FRANCES MCKEE ›› CORTNEY TIDWELL ›› GREG GRAFFIN ›› AIDAN BARTLEY ›› HUSS ›› SALIM NOURALLAH ›› JON DEE GRAHAM ›› GINA VILLALOBOS ›› MARKUS RILL ›› NAKED RAVEN ›› STEPHIN MERRITT ›› SALIM NOURALLAH ›› DAVID FRIDLUND ›› WINTERPILLS ›› ADEM ›› PETER EKLAS ›› ENDRICK BROTHERS ›› JOSH ROUSE ›› GEOFF FARINA ›› JACK JOHNSON AND FRIENDS ›› TRES CHICAS ›› TOM BROSSEAU ›› V.A. ›› JOAN BAEZ ›› JOSH RITTER ›› POHLMANN. ›› VAN MORRISON ›› V. A. ›› GEKA ›› ISOBEL CAMPBELL & MARK LANEGAN ›› ANT ›› NICK HARPER ›› V.A.


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic