interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

ANDREW COLLBERG

On The Wreath

(Le Pop Musik / Groove Attack)

Meist sind es die angenehm unaufdringlichen Dinge, die eine gewisse Zeit benötigen, um auf sich aufmerksam zu machen und ihre volle Wirkung zu entfalten, welche dann allerdings einen umso tieferen Eindruck hinterlässt. Der in Tucson/Arizona lebende 21jährige Schwede mit der schönen, zuweilen an John Lennon erinnernden Stimme hat mit seinem zweiten Album ein solches „Ding“ auf die Welt gebracht: Ein Singer-Songwriterwerk par excellence – inhaltsvoll, menschlich, ansprechend, unaufgeregt, abwechslungsreich, wohl dosiert, gepflegt arrangiert, gut abgehangen und höchsten Ansprüchen gerecht werdend. Referenzen? Allen voran Elliott Smith und Badly Drawn Boy - hört Euch doch einfach mal „Clementine“, „Man In The Moose Suit“ oder „Oh Why“ an!!! Ganz einfach ein wunderschönes Album!
VÖ 14.5.
5

Weitere Infos: › www.myspace.com/andrewcollberg

Singer/Songwriter
›› LAURA MARLING ›› EDEN ›› REVEREND DEADEYE ›› KRISTOF SCHREUF ›› RED SPAROWES ›› SEHNSUCHT ›› JJ ›› DANIEL JOHNSTON ›› ULLA MEINECKE ›› JOHNNY CASH ›› GOOD WEATHER GIRL ›› WOODPIGEON ›› AMIT EREZ ›› SOPHIE HUNGER ›› ARCHIE BRONSON OUTFIT ›› BACIO DI TOSCA ›› MANUEL NORMAL ›› NILS FRAHM ›› SEABEAR ›› HINDI ZAHRA ›› THE COAL PORTERS ›› KASPER BJØRKE ›› TONY SLY ›› THE RODEO ›› CIRCLE ›› PICASTRO ›› ADAM GREEN ›› LOCAL NATIVES ›› ERVING ›› OLD CANES ›› CHRIS GARNEAU ›› HEARTS NO STATIC ›› MOBY


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic