interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

TOM LIWA

30.10.2020 Lukas Essen

Tom Liwa kennt sich aus mit Trennungsalben – das wissen wir nicht erst seit dem Karriere-Highlight ´Eine Liebe ausschließlich´. Die neueste Herzschmerz-Platte mit seiner Beteiligung ist trotzdem ungewöhnlich, denn auf der nun erscheinenden LP ´6/8 rot- Tom Liwa singt Axel Ressler´ verhandelt der inzwischen im Wendland lebende Singer/Songwriter mit Duisburger Wurzeln nicht sein eigenes Liebesleben, sondern vertont Gedichte und das gebrochene Herz des Essener Lyrikers Axel Ressler. Bei der livehaftigen Vorpremiere in Resslers Heimatstadt umweht viele Lieder ein dezenter ´Blood On The Tracks´-Vibe, denn Texter wie Musiker sind bekennende Bob-Dylan-Fans: Ressler zeigt das durch seine Art, Situationen und Gefühle betont eigen, gerne auch ein wenig eigensinnig in Worte zu fassen, die bisweilen ein wenig aus der Zeit gefallen zu sein scheinen, während Liwa musikalisch zu der Art von Traditionalismus zurückkehrt, den er zuletzt bei seinen eigenen Werken bewusst ausgespart hatte. Während der weitgereiste Troubadour, solo, die Akustikgitarre in Händen, gerade zu Beginn des Konzerts seinen Texter bei den Ansagen immer wieder mit einbezieht, wenn er Worte und Lieblingstextzeilen hervorhebt, taucht er in der zweiten Hälfte des Auftritts tiefer in die Songs ein, bis die Grenzen zwischen Resslers und seinen eigenen Erfahrungen ein wenig zu verschwimmen scheinen, bevor sich am Ende sogar einige Ressler-Vertonungen ins Programm einschleichen, die gar nicht auf der kommenden, ausschließlich im DIY-Vertrieb (per Mail via axel.ressler@t-online.de) erhältlichen LP zu finden sind. Freundliche Dreingabe oder bereits der Startschuss zur Fortsetzung dieser ungewöhnlichen Kollaboration? Das wird die Zeit zeigen!


Weitere Infos: tomliwa.de


Dezember 2020
LAETITIA SADIER
TOM LIWA
‹‹November