interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

DAVE HAUSE

Familienangelegenheit

DAVE HAUSE

In den letzten Jahren hätte sich Dave Hause kaum beschäftigter halten können. Entweder arbeitete er an neuen Songs, veröffentlichte Platten oder aber war wochenlang auf Tour. Nur wenige Monate nach seiner ´September Haze´-EP – die widerum die Antwort auf ´Bury Me In Philly´ war – ist nun sein neues Album ´Kick´ in den Startlöchern – inspiriert von seinen Zwillingssöhnen, die ihn abseits seines Musi-kerlebens ordentlich auf Trab halten.

Im Infoschreiben zu deinem neuen Album ´Kick´ las ich, dass deine Zwillingssöhne getreten haben, als du sie zum ersten Mal sahst.

„Mitten im Schreibprozess erfuhren wir, dass meine Frau mit Zwillingen schwanger war und ich wusste augenblicklich, dass sich mit den Kindern auch meine Perspektive ändern würde. Ich wollte aber aus meiner damaligen Sicht schreiben – daher nahmen wir die Songs so auf, dass das Album passend zu ihrer Geburt war. Zur heutigen Zeit Kinder zu bekommen, scheint so unsicher zu sein. Es jagt Angst ein, doch man ist natürlich auch aufgeregt. Meine Kinder haben zum Albumtitel beigetragen und letztlich auch Denkanstöße gegeben, wie man das Ganze durchstehen kann. Wie wir mit dem modernen Leben zurechtkommen können, welches sich in den letzten Jahren immer öfter sehr unmenschlich gezeigt hat. Etwas so Menschliches wie die Entscheidung, Kinder zu bekommen, hat dem Album sehr viel gegeben, was sonst nicht dagewesen wäre.“

Hast du Angst davor, in was für einer Welt deine Kinder eines Tages leben werden? Denn wie du schon sagtest, die Welt verändert sich mehr und mehr zum Schlechten.

„Interessant ist, dass, wenn man sich nicht nur einen kleinen Ausschnitt, sondern die ganze Menschheitsgeschichte ansieht und berücksichtigt, hat sich für sehr viele Menschen vieles zum Guten gewendet. Ich teile deine pessimistische Sicht, doch wir bekommen momentan sehr schnell sehr viele Informationen, wovon der Großteil aus schlechten Nachrichten besteht – das bedeutet aber nicht automatisch, dass die Welt zu einem schlechteren Ort geworden ist. Für mich ist sie kein schrecklicher Ort, sondern ein wunderbarer. Meine Kinder erlauben es mir inzwischen nicht mehr, pessimistisch zu sein. Für sie muss ich an meinem Output und meiner Attitude arbeiten und versuchen, die Welt zu dem bestmöglichen Ort zu machen – und genau das ist es, wohin man letzten Endes kickt: Der Tritt gegen die Flut, die uns in den letzten Jahren überschwemmt hat.“

Denkst du, es ist für Musiker inzwischen obligatorisch, kritisch zu sein?

„Ich finde nicht, dass irgendwas obligatorisch ist. Bruno Mars und Taylor Swift kritisieren auch nicht ständig die Gesellschaft und ich liebe sie dennoch. Ich komme aber aus dem Punk und Folk – und in beiden Genres steht man allem sehr kritisch gegenüber. Ich finde es allerdings großartig, wenn Musik der reinen Unterhaltung dient. Selbst würde ich auch gerne dazu in der Lage sein, mit einer anderen Perspektive zu schreiben – ich werde es garantiert auch hin und wieder versuchen.“

Du hast auch dieses Album wieder mit deinem Bruder Tim geschrieben, richtig?

„Genau, Tim und ich haben alle Songs – Lyrics wie Musik – co-geschrieben. Er ist ein riesengroßes Talent. Tim ist 15 Jahre jünger als ich und hat eine ganz andere Sicht auf die Songs und die Musik als ich. Das letzte Album ´Bury Me In Philly´ hat er zu Teilen mitgeschrieben, doch bei ´Kick´ haben wir von Beginn alles zusammen gemacht und es auch zusammen beendet. Es war super, mit ihm auf Tour in Hotelzimmern an den Songs zu arbeiten, uns via FaceTime oder bei dem jeweils anderen zuhause auszutauschen. Ich vertraue ihm absolut – und kann mit ihm super über Sport reden (lacht).“

Mir ist aufgefallen, dass auf dem Cover nicht ´Dave Hause´, sondern nur ´Hause´ steht. Es handelt sich also auch namentlich um ein Co-Album von euch beiden?“

„Das wollen wir damit aussagen. Es ist etwas schwierig, da ich also Solo-Artist gesignt wurde, so angefangen habe und meinen Bruder nach dem zweiten Album dazuholte. Aber ja, inzwischen ist es einfach mehr ein Duo. Aufgrund des Vertrages wird ´Kick´ zwar unter meinem Namen erscheinen, aber ich möchte nicht mehr ohne Tim Musik machen. Er ist mein musical soulmate.“

Hast du beim Schreiben der Songs im Hinterkopf, dass du sie nicht nur regelmäßig als Duo mit deinem Bruder spielen wirst, sondern auch mit einer Full-Band?“

„Man muss darauf achten, dass die Songs auch ohne Pre-Production standhaft sind, ohne laute Gitarren, Schlagzeug und Keyboard stark sind und auch nur mit einer einzigen Akustikgitarre funktionieren – und genau das machen wir von Anfang an. Wenn es nach mir gehen würde, würden wir von jedem Album zwei Versionen veröffentlichen (lacht). Da das aber einfach nicht machbar beziehungsweise sinnvoll ist, achten wir darauf, dass die Studioalben alles haben, was sie brauchen. Danach entscheiden wir, was das Beste für den jeweiligen Song ist.“

Da die beiden Platten so schnell hintereinander erscheinen: Nimmt ´Kick´ Bezug zu ´September Haze´?

„Da sie alle in irgendeiner Weise meine persönlichen Zeitkapseln sind, ja, eigentlich schon. Doch weil die Songs auf ´September Haze´ zur Zeit von ´Bury Me In Philly´ entstanden sind, gehören sie eher dazu.“

Wer ist eigentlich das Mädchen auf dem Album-Cover?

„Das ist Harper, einer Freundin meiner Nichte. Sie ist vier Jahre alt und ein großer Fan. Als wir begannen, uns über Album-Cover Gedanken zu machen, schickte sie mir dieses Foto. Es ist so cool. Sie sieht unschuldig aus und angewidert und ängstlich und trotzig – alles gleichzeitig. Jetzt denkt Harper, sie sei Teil der Band (lacht).“

Aktuelles Album: Kick (Rise Records / ADA / Warner) Vö: 12.04.

Foto: Andrew Stewart

Auch von Interesse
› Interview › DAVE HAUSE - Der rastlose Songarbeiter (2017-02-01) ‹‹
› Interview › DAVE HAUSE - In guter Gesellschaft (2013-10-01) ‹‹
› Interview › CHUCK RAGAN - Revival stinkt nicht immer (2011-10-01) ‹‹
› Tonträger › Rock & Pop › DAVE HAUSE - Kick (2019-04-01) ‹‹
› Tonträger › Rock & Pop › DAVE HAUSE - September Haze (2019-03-01) ‹‹
› Tonträger › Rock & Pop › CHUCK RAGAN/ROCKY VOTOLATO - Kindred Spirit (2015-07-01) ‹‹


April 2019
BLAQK AUDIO
DAVE HAUSE
EX HEX
FONTAINES D.C.
LA DISPUTE
LAMBCHOP
MARK HOLLIS (1955-2019)
MINE
NILÜFER YANYA
QUAKER CITY NIGHT HAWKS
‹‹März Mai››