interviews kunst cartoon konserven liesmich.txt filmriss dvd cruiser live reviews stripshow lottofoon

VENUS IN FLAMES

Intimacy

(Safe Haven Records / Supermusic / MMS)

Der belgische Singer-/Songwriter Jan de Campenaere veröffentlicht sechs Jahre nach seinem Debüt das zweite Album. Der Titel ist Programm, ist es doch ein wirklich intimes, ruhiges, intensives, herzliches und emotionales Werk geworden. Die Songs sind sehr schön arrangiert, die Instrumentierung gut gelungen (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Piano, Hammondorgel, Fender Rhodes, Trompete) und geschmackvoll in den Songs umgesetzt. Im Vordergrund wirkt de Campenaeres angenehme Stimme sowie der warme Grundton, der sich durch sämtliche Lieder zieht und das Album versöhnlich und menschlich klingen lässt. Schön ist das!
VÖ 17.9.
4

Weitere Infos: › www.venusinflames.com

Singer/Songwriter
›› DAVID DONDERO ›› LLOYD COLE ›› M.I.A. ›› CARISSA’S WIERD ›› JOSH RITTER ›› JANINA SACHAU KOMBINAT ›› KAP BAMBINO ›› SHANNON STEPHENS ›› JENNIE ABRAHAMSON ›› V. A. ›› LOST IN THE TREES ›› ROBERT WYATT ›› ALIEN SEX FIEND ›› DANZIG ›› VILLA NAH ›› GRIMOON ›› VILLAGERS ›› AUDRA MAE ›› TRACEY THORN ›› LILIUM ›› ROBYN HITCHCOCK AND THE VENUS 3 ›› TOOG ›› LAURA MARLING ›› EDEN ›› ANDREW COLLBERG ›› REVEREND DEADEYE ›› KRISTOF SCHREUF ›› RED SPAROWES ›› SEHNSUCHT ›› JJ ›› DANIEL JOHNSTON ›› ULLA MEINECKE ›› JOHNNY CASH


Konserven
Olymp
Electronik
Fear No Jazz
Floorfashion
Hard & Heavy
Hip Hop
Reggae/Dub
Rock & Pop
Punk/Hardcore
Singer/Songwriter
Talentamt
Worldmusic