interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
KATIE VON SCHLEICHER - 28.10.2017 Kassette Düsseldorf

 
Auf ´Shitty Hits´, ihrem feinen aktuellen Album, klingt Katie Von Schleicher bisweilen so, als coverten Portishead The Beatles, wenn sie eingängiges 70s-Radio-Pop-Flair auf düster gestimmte Experimente mit Girl-Group-Gloom treffen lässt und zwischen Indierock und Klavierpop augenzwinkernd eine eigene Nische findet. Mit Humor bricht die in Brooklyn heimische Dame mit der beeindruckenden Altstimme auch bei ihrem Gastspiel in Düsseldorf ihre ernsthafte, emotionsgeladene Performance immer wieder auf, ganz egal, ob sie über ihren Namen scherzt („In Deutschland können die Leute meinen Namen flüssiger aussprechen als ich selbst“) oder per Münzwurf entscheidet, welcher Song als Nächstes gespielt wird. Musikalisch reicht ihr derweil das kleine Besteck, um zu faszinieren. Gemeinsam mit ihrem Sidekick Adam Brisbin präsentiert sie ihre Lieder in Düsseldorf im zurückgenommenen Indie-Folk-Gewand und stellt so die nicht zuletzt von reichlich Therapieerfahrung geprägten Texte stärker in den Vordergrund als den allumfassenden Sound der LP. Obwohl die beiden introvertierten Musiker sichtbar müde und vom Tourleben mitgenommen sind, klingen die Lieder auch in Duo-Besetzung mit zwei Stromgitarren und/oder Handtaschen-Keyboards nie unvollständig, sondern geizen selbst hier nicht mit Ohrwurm-Flair: Offenbar sind Von Schleichers Hits gar nicht so shitty, wie uns der Albumtitel glauben machen will!


Weitere Infos: www.k-v-s.net
© 01. Dezember 2017  WESTZEIT ||| Text: Carsten Wohlfeld
Live-Reviews

Links

suche