interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
ANNA ST. LOUIS - 29.04.2019 Die Wohngemeinschaft Köln

 
Spürbar inspiriert von den ganz großen Melancholikern unter den Singer/Songwritern der 60er-Jahre reicht Anna St. Louis bei ihrem fabelhaften Debüt in Köln allein ihre Stimme und eine Akustikgitarre, um mit einem Sound zu faszinieren, der traditionell, aber nie nostalgisch ist. Nach einem bewundernswert abenteuerlustigen Supportset von Local Hero Faira taucht die inzwischen in Los Angeles heimische 32-jährige Musikerin für intensive 45 Minuten in einen See aus wehmütiger Schönheit ein. Wie an jedem Abend der Tour ist ihr Auftreten auch in der Domstadt konzentriert und ernsthaft, nur bei einigen knappen Ansagen blitzt die fröhliche Unbeschwertheit auf, mit der sie ihrem Publikum abseits der Bühne begegnet. Die mit betont eigenem Timbre und ganz auf Rhythmus und Bewegung ausgerichtetem Fingerpicking vorgetragenen Lieder – eigenen Highlights wie ´Mercy´ oder ´The Bells´ folgt an diesem Abend noch eine feine Adaption von Townes Van Zandts ´Loretta´ – haben im heimeligen Setting des Theaters der Wohngemeinschaft oft etwas Meditatives, ja Hypnotisches, wenn St. Louis mit bemerkenswerter Klarheit im Stile Karen Daltons von Landschaften und Flüssen, spirituellen Sehnsüchten und gebrochenen Herzen singt und den emotionalen Inhalt ihrer warmtönenden Lieder in diesem minimalistischen Gewand noch mehr in den Mittelpunkt rückt. Ihre sagenhafte Gelassenheit und ihr betont unaufdringliches Selbstbewusstsein machen so aus einem auf den ersten Blick unscheinbar anmutenden Songwriter-Konzert einen echten Gänsehaut-Auftritt.



Weitere Infos: www.facebook.com/Anna-St-Louis-420842304991200
>>>0>>>
THE BETHS ||| RON GALLO ||| PETER WICKE ||| TOM ZÜRCHER ||| EX HEX ||| YESTERDAY ||| ELECTRIC GIRL ||| SUZAN KÖCHER´S SUPRAFON ||| ORANGE BLOSSOM SPECIAL 23 ||| SOPHIE AUSTER ||| USCHI BRÜNING ||| ADRIAN WITSCHLI ||| TELLAVISION ||| EWALD LIENEN ||| HEIKE SPECHT ||| THE UNDERGROUND YOUTH ||| BLACK SEA DAHU ||| BETTER OBLIVION COMMUNITY CENTER ||| BEN BECKER ||| UNDER THE TREE ||| SHELLEY KÄSTNER ||| JOHANNES KRAUSE mit THOMAS TRAPPE ||| SHARI und ANDRÉ DIETZ ||| NICOLE ATKINS ||| JULIA JACKLIN ||| STELLA DONNELLY ||| CHERRY GLAZERR ||| LYDIA COLE ||| HIGH LIFE ||| WIM MERTENS ||| DOMINIC MILLER ||| SIMON BARNES ||| ELĪNA GARANČA ||| SOPHIE HUNGER ||| BOHREN & DER CLUB OF GORE ||| AR/GEE GLEIM ||| JOHANNES RHEIN / JULIA SCHUMACHER / LEA WOHL VON HASELBERG (Hrsg.) ||| PETER SAGAN ||| BORDER ||| WIE ICH LERNTE BEI MIR SELBST KIND ZU SEIN ||| COLTER WALL ||| BORIS THOMAS ||| HER ||| MICHÈLE MINELLI ||| PHILIP WILKINSON ||| WEI ZHANG ||| BORIS THOMAS ||| AMBER RUBARTH ||| FRAU MUTTER TIER ||| WINTERMÄRCHEN |||
© 01. Juni 2019  WESTZEIT ||| Text: Carsten Wohlfeld ||| Datenschutz
Konserven


suche