interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT - Diverse

-
Nicht Jamas, sondern DMA´S ist aktuell der Ausdruck zum wohlfühlen. Nicht trinken, sondern hören das Motto der Stunde. „For Now“ (PIAS), das zweite Album der DMA´S aus Sydney, ist absolut here today, auch wenn Anleihen an Madchester-Dance-Rave, Indie-Melodien und Hooks manchmal etwas Retro wirken. Dennoch: Emotionaler Rock zum Träumen! *****
LORD HURON ist eine amerikanische Band mit Wahlheimat Los Angeles. „Vide Noir“ (Whispering Wines Records) ist deren von Dave Fridmann (Flaming Lips, MGMT) abgemischtes neues Album. Es startet mit etwas Country, bevor der Fridmann´sche Sci-Fi-Rock die Kontrolle übernimmt, laut und wild losdonnert. Ein Werk wie ein angedröhnter, nächtlicher Ritt durch eine fremde Stadt! ****
„Love Lives On“ (Get Along Records / Membran) ist das Motto des neuen Longplayers von DANA FUCHS aus New York. Ihre rauchige Stimme ist wie prädestiniert für den Blues, die Seele ausreichend „schwarz“ für den Soul. Unter den 13 Songs finden sich Neuinterpretationen von „Ring Of Fire“ (Johnny Cash´s Original ist kaum erkennbar) und „Nobody´s Fault But Mine“ (von Otis Redding). Dazu orgelt permanent die Hammond. Na ja.. **
Der färöische Liedermacher TEITUR hat nach vielen Jahren mit „I Want To Be Kind“ (Ferryhouse / Warner) wieder einmal ein Solo-Album am Start. Geholfen haben dabei viele Freund(inn)e(n), so auch WSH-Stimme Judith Holofernes (4 Tracks) und US-Sänger Aloe Blacc. Insgesamt betrachtet, beinhaltet das Album traumsequenzenhaft-minimal instrumentierten, besonnenen Piano-Si-So-Sound, der manchmal stimmlich latent gar an die Legende Donovan erinnert. ***
Streicher, Singer-Songwriter-Ästhetik, sakrale Vocals, dunkle Piano-Sounds, abermals Streicher und großer E-Pop – all das verbirgt sich in den hymnischen 13 Tracks auf „Nivalis“ (Seasons Of Mist / Soulfood), dem vierten, elektronisch aufgerüstetem Studioalbum der Isländischen Formation ÁRSTÍDIR. Die Singstimme erinnert zudem noch an Morten Harket von a-ha. Groß und artig! *****
Nordirland hat einen BRAND NEW FRIEND, gemeinsam feiert man „Seatbelts For Aeroplanes“ (Xtra Mile / Indigo). Die unbeschwerten Sounds der US-Alternative-Indie-Bands der „1990er“ lassen schrammelnden Gitarren freien Lauf. Pop meets P(ower)O(hne)P(ause)! ***
Die österreichische Band Zeronic ist Geschichte – es lebe deren Sänger MIK. Dessen Solo-Debut „New Room“ (Commitment / Broken Silence) ist ein Statement moderner Mainstream-Kultur. Die Gitarre spiegelt Sehnsucht, die Sounds erscheinen wie ein Konglomerat verschiedener Einflüsse aus den „1980er Jahren“ bis „jetzt“ – nur primär ohne alternativen Einfluss. ***
Die Wiener Elektropopper von KIDS N CATS haben mit ihren „11 Tracks“ (Wouf Records) ein Werk veröffentlicht, wie es besser nicht in die Wunderwelt passen könnte – sind doch alle Titel nach Ländern benannt. Während „Israel“ mit seinem französischen Text an verspielten Pop a la Stereo Total erinnert, feiert „Germany“ in Englisch den Synthesizerpop. Von „France“ über „Mexico“ setzt sich das wechselvolle Hörspiel bis „Austria“ fort. Ulkig. ***
ALEXANDER V. ROTHKIRCH ist der Name eines Hamburger Songschreibers, den es sich fortan zu merken gilt. Sein „Free“ (Bassstadt / Soulfood) ist ein Epos an großer, entspannter Si-So-Musik mit verschiedenen Verzierungen. „Woke Up This Morning“ beinhaltet etwas Ska, während „Sublime“ etwas Funk involviert. Fein. **
>>>Rock & Pop>>>
ASH ||| TRACYANNE & DANNY ||| MADSEN ||| RABIA SORDA ||| THE NOUVE ||| GLOOM SLEEPER ||| PAUL WHITE ||| ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER ||| TOM LIWA ||| PARQUET COURTS ||| BOY AZOOGA ||| PRESSYES ||| JONATHAN BREE ||| BENNETT WILSON POOLE ||| LAURA CARBONE ||| HEADS. ||| DAVID EUGENE EDWARDS & ALEXANDER HACKE ||| PENNYWISE ||| SETTLE YOUR SCORES ||| CŒUR DE PIRATE ||| HALO MAUD ||| KING TUFF ||| DESERT MOUNTAIN TRIBE ||| QUICKSILVER ||| FANTASTIC NEGRITO ||| PLAN B ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| KRISTOFFER BOLANDER ||| SOFIA HÄRDIG ||| YONATAN GAT ||| THE GARDEN ||| OUL ||| MIDAS FALL ||| SELTSAME ZUSTÄNDE ||| LAUREN RUTH WARD ||| EASY OCTOBER ||| DEAD LEAF ECHO ||| TT ||| MAHLSTROM ||| STRUNG OUT ||| DRANGSAL ||| AUF ||| GROUPER ||| OKKERVIL RIVER ||| INTERNATIONAL MUSIC ||| ICEAGE ||| DIE NERVEN ||| QUICKSILVER ||| STEPHEN MALKMUS & THE JICKS ||| WE ARE SCIENTISTS |||
© 01. Juni 2018  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe ||| Datenschutz
Konserven


suche