interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
LYDIA AINSWORTH - Darling Of The Afterglow

 
(Bella Union/Pias/Rough Trade)
Lydia Ainsworth veröffentlicht mit „Darling oft he Afterglow“ ihr zweites Album, nachdem ihr Debut auch für einen Juno-Award nominiert war. Ihr Sound ist durchaus speziell, die Vocals teilweise mehrspurig aufgenommen und verwoben dargeboten, untermalt von ruhigen, sphärischen Keyboards und unaufdringlichen Bass- und Drumlinien. Sowieso scheint die Musik immer um ihre durchaus klare und weiche Stimme zu schweben, die den Ankerpunkt des Albums ausmacht. Auch wenn Anleihen in Indiependent- und dunkleren Gefilden gesucht und gefunden werden, bleibt „Darling oft he Afterglow“ aber immer noch ein Pop-Album, das es schwer haben wird, sich aus der Vielzahl von Veröffentlichungen herauszuheben.
***
>>>Rock & Pop>>>
KAI & FUNKY VON TON STEINE SCHERBEN MIT GYMMICK AKUSTISCH ||| BELA B ||| KREIDLER ||| BLAENAVON ||| MAX PROSA ||| FOTOS ||| BUSH ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| KITCHENS OF DISTINCTION ||| M.I.N.E ||| 5TIMESZERO ||| FIESTA MOROSE ||| HATER ||| DEPECHE MODE ||| DON ANTONIO ||| SUGAR CANDY MOUNTAIN ||| HEAVY TIGER ||| LAKE ||| SPIRAL STAIRS ||| ONE SENTENCE. SUPERVISOR ||| PONTIAK ||| THE REAL MCKENZIES ||| THE SMITH STREET BAND ||| QUICKSILVER ||| THE FEELIES ||| FOTOS ||| MIGHTY OAKS ||| LEONIDEN ||| CAMERON AVERY ||| MY BABY ||| THE DEARS ||| THE FRANKLIN ELECTRIC ||| CHRIS BROKAW & HOLLY ANDERSON ||| BATHSHEBA ||| EMEL ||| ERDLING ||| MIKE SINGER ||| DEAR READER ||| BLAUDZUN ||| ELENA SETIEN ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| CIRCA WAVES ||| REAL ESTATE ||| CAMERON AVERY ||| FRONTIER RUCKUS ||| VENN ||| ALL THEM WITCHES ||| VLADIMIRSKA ||| SERAFYN ||| HURRAY FOR THE RIFF RAFF |||
© 01. April 2017  WESTZEIT ||| Text: Frank Hübner
Konserven

Links

suche