interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
LYDIA AINSWORTH - Darling Of The Afterglow

 
(Bella Union/Pias/Rough Trade)
Lydia Ainsworth veröffentlicht mit „Darling oft he Afterglow“ ihr zweites Album, nachdem ihr Debut auch für einen Juno-Award nominiert war. Ihr Sound ist durchaus speziell, die Vocals teilweise mehrspurig aufgenommen und verwoben dargeboten, untermalt von ruhigen, sphärischen Keyboards und unaufdringlichen Bass- und Drumlinien. Sowieso scheint die Musik immer um ihre durchaus klare und weiche Stimme zu schweben, die den Ankerpunkt des Albums ausmacht. Auch wenn Anleihen in Indiependent- und dunkleren Gefilden gesucht und gefunden werden, bleibt „Darling oft he Afterglow“ aber immer noch ein Pop-Album, das es schwer haben wird, sich aus der Vielzahl von Veröffentlichungen herauszuheben.
***
>>>Rock & Pop>>>
BEN GIBBARD ||| THE DUKE SPIRIT ||| MANCHESTER ORCHESTRA ||| IRON & WINE ||| AIVERY ||| ARCADE FIRE ||| MIDNIGHT SISTER ||| EISBRECHER ||| SUICIDE COMMANDO ||| HOCICO ||| IN EXTREMO ||| AMELIA BRIGHTMAN ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| R.E.M. ||| WAND ||| A GIANT DOG ||| QUICKSILVER ||| ZIMT ||| ZWANIE JONSON ||| STARSAILOR ||| TOGETHER PANGEA ||| L.A. WITCH ||| ALVVAYS ||| DAUGHTER ||| DIETER VON DEURNE AND THE POLITICS ||| THE RIPTIDE MOVEMENT ||| FULL MOON FIASCO ||| GRAN NOIR ||| I WEAR* EXPERIMENT ||| MAX RICHARD LESSMANN ||| DECLAN MCKENNA ||| JOCO ||| LILLY AMONG CLOUDS ||| ABRAM SHOOK ||| MISE EN SCENE ||| SOCCER MOMMY ||| MIU ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| BEDROOM EYES ||| VERSENGOLD ||| TOCOTRONIC ||| THE KILLS ||| JUDY DYBLE & ANDY LEWIS ||| LITTLE BARRIE ||| THE AMERICANS ||| QUICKSILVER ||| JETZT! ||| PRAG ||| TRACKER ||| LONDON GRAMMAR |||
© 01. April 2017  WESTZEIT ||| Text: Frank Hübner
Konserven

Links

suche