interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
LYDIA AINSWORTH - Darling Of The Afterglow

 
(Bella Union/Pias/Rough Trade)
Lydia Ainsworth veröffentlicht mit „Darling oft he Afterglow“ ihr zweites Album, nachdem ihr Debut auch für einen Juno-Award nominiert war. Ihr Sound ist durchaus speziell, die Vocals teilweise mehrspurig aufgenommen und verwoben dargeboten, untermalt von ruhigen, sphärischen Keyboards und unaufdringlichen Bass- und Drumlinien. Sowieso scheint die Musik immer um ihre durchaus klare und weiche Stimme zu schweben, die den Ankerpunkt des Albums ausmacht. Auch wenn Anleihen in Indiependent- und dunkleren Gefilden gesucht und gefunden werden, bleibt „Darling oft he Afterglow“ aber immer noch ein Pop-Album, das es schwer haben wird, sich aus der Vielzahl von Veröffentlichungen herauszuheben.
***
>>>Rock & Pop>>>
FAZERDAZE ||| PERFUME GENIUS ||| MATTHEW LOGAN VASQUEZ ||| DIE TOTEN HOSEN ||| LIEDFETT ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| ELIF ||| BLACK LIPS ||| NATALIA AVELON ||| ROYAL TRUX ||| H. HAWKLINE ||| AMBER ARCADES ||| SAINT ETIENNE ||| CELEBRATION ||| THE EDEN HOUSE ||| MICROCLOCKS ||| PAISLEY ||| ULRIKA SPACEK ||| THE TELESCOPES ||| K´S CHOICE ||| DBFC ||| BETH DITTO ||| CLOWNS ||| HUGO RACE & MICHELANGELO RUSSO ||| QUICKSILVER ||| PHOENIX ||| THE CHARLATANS ||| COCO HAMES ||| EMMA RUTH RUNDLE / JAYE JAYLE ||| BNQT ||| THE NEW PORNOGRAPHERS ||| KAI & FUNKY VON TON STEINE SCHERBEN MIT GYMMICK AKUSTISCH ||| POND ||| BRIGITTE HANDLEY ||| STAHLMANN ||| WELLE: ERDBALL ||| AYREON ||| THE LEGENDS ||| IDES OF GEMINI ||| DIE REGIERUNG ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| LOVE A ||| WINCENT WEISS ||| FAUST ||| THE BIG MOON ||| BLACK MAGIC SIX ||| THURSTON MOORE ||| CLOSE TALKER ||| TABEAH ||| DESPERATE JOURNALIST |||
© 01. April 2017  WESTZEIT ||| Text: Frank Hübner
Konserven

Links

suche