interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
RUNNING RIOT - V.A.

 
DRITTE WAHL präsentieren sich auf ihrem bereits neunten (!) Studioalbum „Geblitzdingst“ (Dritte Wahl Records / Indigo) - welches in den Principal Studios (Münster) aufgenommen wurde - wie ein perfekt aufeinander eingespieltes Team im Punk-Olymp, die genug Projektionsfläche für etlichen Frust aller Colleur bietet. Gunnar und Kollegen präsentieren die goldene Mitte zwischen härteren Rock, rohen Punk und brüsken Metal. Sozusagen handelt es sich hier um melodischen Deutschpunk, der auch in Hardrock-; Reggae-, Ska-und NDW-Gefilden zuhause ist, aber keine Zeit mit irgendwelchen Haken und Ösen verschwendet, weder musikalisch noch textlich. Zischen Rocker und Balladen präsentieren sie sich variantenreicher denn je! 5
QUARTERBACK 40 sind mit ihrem selbstbetitelten Comeback-Longplayer zurück. Wenngleich es sich hier um das Debüt handelt, haben es in erster Linie nur die privatimen & veritabelen Songs auf „Quarterback 40“ (Sweeep Records / Delta Music) geschafft. Die Fünf haben sich dem Genius des amerikanischen College-Lebens verschrieben und inszenieren entschlossen gleichermaßen mit Powerpop wie Punkrock so eine Art Querdenken im Alltag über den Alltag. Oft direkt, aber hinterschwellig um mehrere Ecken. Haben die Augen offen und Schnauze voll. Zwei Gitarren pflügen zentnerschwere Riffs durch die Songstrukturen, taumeln auf den nächsten Hook zu, bis sie unter dem Dauerbeschuss durch Schlagzeug & Bass ihr Ziel finden. Es ist die Art und Weise wie die Düsseldorfer ihre Grooves und Melodien mit dem nötigen Respekt so richtig aufblühen lassen! 4
BLACK SHERIFF, deutsch-irische im Punk verwurzelte Hardrocker aus Köln, treten seit 2007 ihren Rock(´n´Roll) arsch. Ihr nunmehrig viertes Album „Party Killer“ (Rookie Records / Cargo) ist ihr bis dato rockigster Output, irgendwie Stadionrock(´n´roll) mit Doppelleadgitarren für Rocker ohne Stadion. Ihr Mix aus reduziertem Punk vs. vermehrtem Hardrock überrascht mit vielseitigen Strukturen, der einige Überraschungen ihrer gut abgehangenen Vor-Ort-Rhythmen bereit hält. Die 12 Songs, die vom fetten Rocker bis zur gut abgehangenen Ballade reichen, wecken Erinnerungen an Thin Lizzy oder AC/DC aber mit der Punkrock-Haltung von Bands wie Gluecifer & Turbonegro! 5
BUMS, die vielen auch unter dem Decknamen Fluchtpunkt Terror bekannt sind, haben aus den vergangen 25 Jahren Bandgeschichte einiges gelernt. Um einer potentiellen Zensur vorzubeugen beruft sich die Band auf ihrem neuen, vom Musiker (Grip Inc.) und bProduzenten (Samael, Tiamat u.a.) Waldemar Sorychta realisiertem Album „Artikel 5“ (Puke Music / Broken Silence) auf eben diesen benannten in unserem Grundgesetz. Schmissige Punkrockhymnen, die nicht aufgesetzt wirken und dazu der kernige Gesang von Pattex wirken wie kritische Schlachtrufe gegen eine degenerierten Gesellschaft und ausgearteten Politik! 4
Mit ihrem soundtechisch an 13th Floor Elevators und Red Crayola angelehntem Punk gehören REALLY RED nebst Big Boys und The Dicks zu den wahren Urgesteinen des texanischen Undergrounds. Sänger und Frontmann Ronnie Bond, der im Weiteren U-Ron Bondage gründete, legte von Anfang an Wert darauf, dass gewisse künstlerische Ambitionen & ein links ausgerichtes Handeln in Really Reds Musik mit einfließen. Bei dem Album „Teaching You The Fear: Complete Collection 1979-1985“ (Alternative Tentacles) handelt es sich um die Wiederveröffentlichung der Originaltapes, die hier von Jello Biafra soundtechnisch mit Liebe zum Detail für die Nachwelt restauriert wurden. Mission Of Burma, Wire und The Dicks lassen grüßen! 4
Mit dem Tapetenwechsel von KB zu Sunny Bastards offenbaren SOIFASS auch einen musikalischen Umbruch. Die Berliner orientieren sich auf ihrem aktuellen Album wesentlich mehr an die traditionelle Schiene des Streetpunks. Weg von der pathetischen Mucke und hin zu den Bands aus den 80ern mit ihrem Midtempo-Sound, wie ihn beispielsweise Bishops Green oder Saint & Sinners zelebrieren. „Auf Blinder Fahrt“ (Sunny Bastards / Soulfood) enthält zwölf in deutsch vorgetragende Punksongs, die sich glasklar aus den Oi-, Glam- und Pubrock-Segmenten bedienen. Gesanglich intoniert man einen rebellischen Stil, der sämtlichen Songs gut zu Gesicht steht und auch zustimmend ankommt. Mit diesem Album haben sich Soifass neu positioniert und dem musikalischen Zeitgeist a´la Frei.Wild & Onkelz den Rücken gekehrt! 4

>>>Punk/Hardcore>>>
RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| MASSENDEFEKT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| SLIME ||| RUNNING RIOT ||| ROGERS ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| UNIFORM CHOICE ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| KLOTZS ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| WIRE ||| RUNNING RIOT ||| EAST SIDE BOYS ||| 4 PROMILLE ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| ZSK ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| DAF |||
© 01. Februar 2015  WESTZEIT ||| Text: Georg Lommen ||| Datenschutz
Konserven


suche